Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Oliver Richters - Marktwirtschaft reparieren
Buchinformation
Richters, Oliver - Marktwirtschaft reparieren bestellen
Richters, Oliver:
Marktwirtschaft
reparieren

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Dieses Buch denkt die Marktwirtschaft neu und versucht sie damit zu retten. Denn das, zu dem sich die soziale Marktwirtschaft in den letzten Jahrzehnten entwickelt hat, wird ihren eigentlich Sinn nicht mehr gerecht. Ursprünglich als attraktive soziale Utopie gedacht, die Idee und Praxis einer gerechten Wirtschaftsordnung, in der Kooperation ohne zentrale Steuerung möglich ist, hat sie sich in der Wirklichkeit des Kapitalismus verändert. Leistungsgerechtigkeit, die Basis der Marktwirtschaft hat sich zugunsten weniger Privilegierter verzerrt, und der Wachstumszwang im Kapitalismus ist ökologisch verheerend. Immer mehr Menschen begreifen das in den letzten Jahren und erleben es in ihrem eigenen Leben.

Wer etwa sein Einkommen Bodenspekulation oder Rohstoffverbrauch verdankt, bezieht leistungslose Einkommensanteile, und wer so mächtig ist, dass er die Politik zu seinen Gunsten beeinflussen kann, entzieht sich den regulierenden Kräften des Marktes.

Da sind nur einige der zahllosen Fehlentwicklungen die die Marktwirtschaft genommen hat und die das Buch überzeugend benennt und beschreibt. Die Autoren sind überzeugte Marktwirtschaftler. Deshalb propagieren sie angesichts der derzeitigen Schwächen keine andere Wirtschaftsform, sondern sie entwickeln nachvollziehbar und auch für den Laien verständlich Alternativen und formulieren Lösungen für eine gerechte und nachhaltige Marktwirtschaft.

Der überzeugende Entwurf einer freiheitlichen, gerechten und nachhaltigen Utopie.

Oliver Richters, Andreas Siemoneit, Marktwirtschaft reparieren, Oekom 2019, ISBN 978-3-962380-99-1

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2019-02-19)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Oliver Richters ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Dietrich Bonhoeffer. Auf dem Weg zur Freiheit. Ein PorträtHuber, Wolfgang:
Dietrich Bonhoeffer. Auf dem Weg zur Freiheit. Ein Porträt
Wie kaum ein anderer Theologe des vergangenen Jahrhunderts ist es Dietrich Bonhoeffer, der am 9. April 1945 auf das persönliche Geheiß Adolf Hitlers kurz vor dem Ende des Krieges noch hingerichtet wurde, der weltweit bis in die Gegenwart nicht nur verehrt und bewundert wird, sondern dessen Lebensbeispiel und dessen Theologie auf der [...]

-> Rezension lesen


 Grönland Coast to CoastGlowacz, Stefan:
Grönland Coast to Coast
Stefan Glowcz ist einer von Deutschlands bekanntesteten Bergsteigern und war 2018 wieder unterwegs: Nach seiner erfolgreichen Erstbegehung des Moby Dick 1994 macht sich Stefan Glowacz ein zweites Mal nach Grönland auf, um die größte Insel der Welt von Küste zu Küste zu erkunden. Sein Ziel und seine Challenge dieses Mal: er will [...]

-> Rezension lesen


Lange Liebe. Vom Glück des ZusammenbleibensMeiners, Antonia:
Lange Liebe. Vom Glück des Zusammenbleibens
In einer Zeit, in der einmal geschlossene Ehen im Durchschnitt nur etwa 10-15 Jahre halten ,bevor sie wieder geschieden werden, scheinen lebenslange Beziehungen, wie sie in diesem Buch geschildert werden, anachronistisch und überholt. Dennoch könnte den in dem Buch beschriebenen Liebesbeziehungen, die ein Leben gehalten haben, ein [...]

-> Rezension lesen


 Wer hat die Haselnuss geklaut. Eine RäubergeschichtePfister, Marcus:
Wer hat die Haselnuss geklaut. Eine Räubergeschichte
Der Wald und die angrenzenden Wiesen liegen still und ruhig da, als ein schriller Schrei die Natur und alle Tiere durch Mark und Bein erschrickt: „Wer kann das bloß gewesen sein!“ schreit das Eichhörnchen unüberhörbar. Seine Nüsse, die es doch so sorgsam versteckt hatte, liegen nicht mehr im ihrem Versteck. Ihm ist sofort klar: [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.34 erstellte diese Seite in 0.012705 sek.