Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Antonia Meiners - Lange Liebe. Vom Glück des Zusammenbleibens
Buchinformation
Meiners, Antonia - Lange Liebe. Vom Glück des Zusammenbleibens bestellen
Meiners, Antonia:
Lange Liebe. Vom Glück
des Zusammenbleibens

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

In einer Zeit, in der einmal geschlossene Ehen im Durchschnitt nur etwa 10-15 Jahre halten ,bevor sie wieder geschieden werden, scheinen lebenslange Beziehungen, wie sie in diesem Buch geschildert werden, anachronistisch und überholt.

Dennoch könnte den in dem Buch beschriebenen Liebesbeziehungen, die ein Leben gehalten haben, ein Geheimnis, eine Weisheit innewohnen, deren Erkenntnis es heutigen Menschen leichter machen würde, „vom Glück des Zusammenbleibens“ zu kosten.

In fünf Kapiteln werden jeweils drei Paare beschrieben, berühmte allesamt:
* Gekrönte Liebe
* An der Seite der Macht
* Gemeinsam im Geiste
* Eins sein in der Profession
* Seelenverwandte

Aufregend, schillernd und interessant sind diese durchweg berühmten Menschen. Einige Geschichten von ganz normalen, wenn auch unbekannten Menschen, die ein Leben lang zusammengeblieben sind, hätten mir gefallen. Sie hätten vielleicht auch einige Weisheiten beizutragen gehabt.

Antonia Meiners, Lange Liebe. Vom Glück des Zusammenbleibens, Elisabeth Sandmann Verlag 2018, ISBN 978-3-945543-45-0

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2019-02-20)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Antonia Meiners ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Wer hat die Haselnuss geklaut. Eine RäubergeschichtePfister, Marcus:
Wer hat die Haselnuss geklaut. Eine Räubergeschichte
Der Wald und die angrenzenden Wiesen liegen still und ruhig da, als ein schriller Schrei die Natur und alle Tiere durch Mark und Bein erschrickt: „Wer kann das bloß gewesen sein!“ schreit das Eichhörnchen unüberhörbar. Seine Nüsse, die es doch so sorgsam versteckt hatte, liegen nicht mehr im ihrem Versteck. Ihm ist sofort klar: [...]

-> Rezension lesen


 Alte HerrenKalch, Franziska:
Alte Herren
Schon im Jahr 2007 hat Franziska Kalch im Michael Neugebauer Verlag ein Bilderbuch mit dem Titel „Alte Damen“ vorgestellt, das damals ihre Diplomarbeit gewesen ist. Nun hat sie sich an die alten Damen erinnert und ihnen in ihrem neuen Bilderbuch fünf sympathische alte Herren zur Seite gestellt. Auf der Umschlagsseite des [...]

-> Rezension lesen


Ida und der fliegende WalGugger, Rebecca:
Ida und der fliegende Wal
Ida, die Hauptfigur des vorliegenden wunderschönen Bilderbuchs von Rebecca Gugger mit Illustrationen von Simon Röthlisberger, ist ein kleines rothaariges Mädchen. Wie die meisten Kinder im Kindergartenalter ist sie neugierig und hat unendlich viele Fragen. Und so sitzt sie auf der ersten Doppelseite in ihrem niedlichen Baumhaus [...]

-> Rezension lesen


 Bauhaus 1919-1933Droste, Magdalena:
Bauhaus 1919-1933
Zwischen den Weltkriegen – in nur 14 Jahren veränderte die Kunst- und Gestaltungs-schule „Bauhaus“ das Antlitz der Moderne. Zum 100-jährigen Jubiläum des Bauhaus 2019 gibt es gleich zwei Ausstellungen in Deutschland: „Reflex Bauhaus 40 Objects – 5 Conversations“ vom 08. Februar 2019 - 02. Februar 2020 in der Pinakothek der [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.34 erstellte diese Seite in 0.014993 sek.