Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Raibow Rowell - Eleanor & Park (Hörbuch)
Buchinformation
Rowell, Raibow - Eleanor & Park (Hörbuch) bestellen
Rowell, Raibow:
Eleanor & Park
(Hörbuch)

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Es ist selten, dass ein Jugendbuchdebüt einer vorher wenig bekannten Schriftstellerin nicht nur in deren Heimatland zum Bestseller wird, sondern gleich in über 30 Sprachen übersetzt wird und es in weiteren 12 Ländern unter die TOP 10 schafft. Mit „Eleanor & Park“ ist dies der in Nebraska lebenden Rainbow Rowell gelungen.

Das muss daran liegen, dass es der Autorin auf eine ganz besondere Weise gelingt, Lebenswelten und Gefühle von Heranwachsenden einzufangen und zu beschreiben, ihnen eine Gestalt und einen Ausdruck zu geben, der jugendliche Leser anspricht, weil sie sozusagen in ihre Seele schaut.

Der Roman, der in den achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts spielt, erzählt die zarte und poetische Liebesgeschichte von Eleanor und Park. Außenseiter alle beide, begegnen sie sich zum ersten Mal im Schulbus, nachdem Eleanor mit ihrer Mutter, ihren Geschwistern und dem neuen Partner der Mutter in die Stadt gezogen ist. Eleanor ist pummelig, sie trägt gerne Männerkleidung und außergewöhnliche Accessoires und sie hat feuerrote Haare. Ihre Lebensumstände sind dramatisch. Mit ihren vier Geschwistern muss sie ich ein kleines Schlafzimmer teilen und immer Angst haben vor dem neuen Partner ihrer etwas haltlosen Mutter, der sie betrunken oft schlägt. Nie ist Geld da, selten etwas Richtiges zu essen, sie haben kein Telefon, es fehlt an allem. Vor allem an Zuwendung. Eleanor hat über die Jahre gelernt, sich anzupassen, nicht aufzufallen, sich unscheinbar zu machen und in der Familie keine Ansprüche zu stellen.

Park hingegen kommt aus recht stabilen Verhältnissen. Sein Vater stammt aus Irland, hat als Soldat der USA in Korea seine Frau kennengelernt und mit in die Staaten genommen. Als Halb-Koreaner ist Park in der Schule nicht voll integriert, wird aber meistens in Ruhe gelassen.

Ganz im Gegensatz zu Eleanor, die mit ihrem ersten Schultag in der neue Schule mit einem fürchterlichen Mobbing konfrontiert ist. Die Zustände an den Schulen und die Unmenschlichkeit, mit der sich dort Schüler gegenseitig das Leben schwer machen, ist neben der zauberhaften und ungewöhnlichen Liebesgeschichte zwischen Eleanor und Park ein Unterthema dieses Romans.

Dabei sieht es zunächst gar nicht so aus, dass die beiden sich näher kommen, als sich Eleanor zum ersten Mal im Schulbus neben ihn setzt. Park hört seine Musik und achtet gar nicht auf die Versuche des Mädchens, mit ihm in Kontakt zu kommen. Doch mit jedem Tag öffnen sich die beiden mehr füreinander und finden Gefallen aneinander.

In abwechselnden Kapiteln erzählt, erfahren wir, wie Eleanor und Park die jeweilige Situation erleben, und wir lesen auch viel über das bisherige Leben und die familiären Verhältnisse der beiden. So wie sich beide langsam immer besser kennenlernen – schon bald gestehen sie sich ihre Liebe – überwinden sie ein Hindernis nach dem anderen, die am Anfang wie eine hohe Mauer vor ihnen standen. So gibt etwa die Liebe zu Eleanor Park eine zuvor nie gekannte Kraft, aus sich herauszugehen, mutig sich für andere einzusetzen und sogar die Anerkennung seines Vaters zu gewinnen. Eleanor ihrerseits lernt erst durch Parks Liebe und Komplimente, so etwas wie ein Selbstbewusstsein zu entwickeln und findet ganz langsam zu sich selbst.

Doch es geht in diesem wunderbaren Buch nicht nur um jugendliche Liebe, sondern auch um zerrüttete Familienverhältnisse, unglaubliche Zustände an den Schulen, wo auch die Vertrauenslehrer nur noch wegsehen und immer wieder um den mutigen Widerstand dagegen.

Werden die beiden ehemaligen Außenseiter miteinander eine Chance, eine Zukunft haben? Das bleibt offen bis zur letzten Seite.

Das vorliegende von Franziska Hartmann und Julian Greis eingespielte ungekürzte Hörbuch beeindruckt durch eine authentische Interpretation der beiden Hauptfiguren und ihrer ungewöhnlichen Beziehung. Eine anrührende Geschichte einer ersten Liebe.

Rainbow Rowell, Eleanor & Park (Hörbuch), Hörcompany 2015, ISBN 978-3-94570-906-1

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2018-04-26)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Raibow Rowell ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Die Häschenschule. Der große SammelbandSixtus, Albert:
Die Häschenschule. Der große Sammelband
Im Jahr 1924 erstmals erschienen, haben diese wunderschönen, in Reime abgefassten Bilderbücher über die Häschenschule ihren Weg durch die Bücherregale vieler Generationen gemacht. Auch wenn die Bilder mit dem heutigen Schulalltag der Kinder nichts mehr gemein haben, und auch die darin vertretene Schulpädagogik nicht mehr ganz auf [...]

-> Rezension lesen


 …weil ihr absurde Kriege führt. Dichter und Philosophen über den FriedenDaecke, Olaf:
…weil ihr absurde Kriege führt. Dichter und Philosophen über den Frieden
Olaf Daecke, der 2016 in einem Band mit dem Titel „Aller Tod ist nur Geburt. Dichter und Philosophen über Tod und Trauer“ eine beeindruckende Sammlung von Gedichten und kurzen Texten vorgelegt hat, hat nun ein Jahr später in der gleichen Aufmachung und Ausstattung einen nicht weniger ausdrucksvollen Band mit Worten von Dichtern und [...]

-> Rezension lesen


Niemals (Hörbuch)Pflüger, Andreas:
Niemals (Hörbuch)
Normalerweise bin ich kein Liebhaber von Thrillern. Doch seit dem ersten Band der Trilogie von Andreas Pflüger über Jenny Aaron, eine blinde BKA-Beamtin „Endgültig“, der 2016 erschien, bin ich angefixt. Dieses über 450 Seitenüberaus spannende Buch Pflügers, der als Drehbuchschreiber schon für über dreißig Filme, darunter [...]

-> Rezension lesen


 Filme, Bücher und andere MedienSchwendemann, Andrea:
Filme, Bücher und andere Medien
Andrea Schwendemann legt mit ihrem von Jochen Windecker intelligent und verständlich illustrierten Sachbuch ein Buch vor, das nach Angaben des Verlags für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren geeignet ist. In der Reihe „Wieso? Weshalb? Warum? Profiwissen“ erschienen schafft es dieses Sachbuch, Kindern, die in diesem Alter durchaus schon [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.023419 sek.