Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Rainer Sorries - Ruhe sanft. Kulturgeschichte des Friedhofs
Buchinformation
Sorries, Rainer - Ruhe sanft. Kulturgeschichte des Friedhofs bestellen
Sorries, Rainer:
Ruhe sanft.
Kulturgeschichte des
Friedhofs

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Der in Erlangen lehrende evangelische Theologe und Professor für christliche Archäologie und Kunstgeschichte, Rainer Sörries, ist nebenbei auch Direktor des Museums für Sepulkralkultur in Kassel.

Schon in mehreren anderen Veröffentlichungen hat er sich als ein profunder Kenner der Geschichte und des Wandels der Bestattungskultur gezeigt. In diesem Buch nun legt er sozusagen die Summe seiner Forschungen vor: eine „Kulturgeschichte des Friedhofs“. Er geht zurück bis in die Antike und verfolgt dann die verschiedenen Bestattungskulturen und -riten quer durch die Geschichten bis in die Neuzeit.

Ab da beginnt das bisher nur für kulturgeschichtlich interessierten Leser wichtige Buch eine Aktualität zu entfalten, der sich kein Leser entziehen kann, der auf dem örtlichen Friedhof oder auf irgendeinem anderen Gräber von verstorbenen Angehörigen zu versorgen hat, oder der sich Gedanken darüber macht, wie er selbst einmal bestattet werden möchte in Zeiten, in denen die eigene Kinder schon lange nicht mehr am Ort leben. Für die wachsende Zahl der Menschen, die ohne Nachkommen irgendwann sterben werden, stellt sich diese Frage noch deutlicher. Es ist aber nicht nur diese Entwicklung, die zu einer großen Veränderung in der modernen Bestattungskultur geführt hat. Es ist auch die immer weiter voranschreitende Entchristlichung unserer Gesellschaft und das Auswandern bisheriger Jenseitsvorstellungen, die immer in der Geschichte Auswirkungen auf die Kultur des Friedhofs hatten, in bunte, nicht schwarze Formen der Esoterik.

Die manchmal recht trostlosen Trauerfeiern der beiden christlichen Kirchen, die fehlende Individualität bei vielen Ansprachen und Reden haben diese Entwicklung zugespitzt. Freie Trauerredner mit nicht selten erheblicher theologischer, seelsorgerlicher und ritueller Kompetenz haben mittlerweile ein buntes Spektrum an verschiedenen Bestattungsformen und -riten entwickelt. Sie sind wie immer in der Geschichte, ein Spiegel einer sich wandelnden Gesellschaft.

Der Blick auf die Geschichte des Bestattens ist somit immer auch ein Blick auf die Geschichte des Menschen und seiner jeweiligen Kultur. Unsentimental diese Veränderungen bis in die aktuelle Gegenwart aufgezeigt zu haben, ist das große Verdienst dieses Buches. Es sollte privatfortbildnerische Pflichtlektüre jedes Menschen sein, der professionell im Bestattungswesen tätig ist.

Rainer Sorries, Ruhe sanft. Kulturgeschichte des Friedhofs, Butzon und Bercker 2011, 330 Seiten, ISBN 978-3-7666-1316-5

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2019-01-28)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Rainer Sorries ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


ChagallWeber, Annette:
Chagall
Dieser prächtige und wertvolle Bildband ist eine hervorragende Einführung in das Leben und das wunderbare künstlerische Werk von Marc Chagall. Marc Chagall wurde 1887 als Moische Zagalov in Witesbek im heutigen Weißrussland als Sohn einer strenggläubigen jüdischen Familie geboren. Er hat selbst später einmal zu dieser Herkunft [...]

-> Rezension lesen


 Ein Kleid voller GeschichtenBerg, Irene:
Ein Kleid voller Geschichten
Ingrid Mennen erzählt in einer kurzen, poetischen Geschichte, die Rolf Erdorf aus dem Afrikaans ins Deutsche übertragen hat, von der kleinen Tinka. Tinka liebt wie so viele andere Kinder Geschichten, Buchstaben und Wörter über alles. Sie ist ein neugieriges und bücherliebendes Kind, die alles um sich herum entdeckt und zu erfassen [...]

-> Rezension lesen


Wie du bist, wenn du so bistSzekessy, Tanja:
Wie du bist, wenn du so bist
In diesem Buch für kleine Kinder ab 3 Jahren geht es um die Beziehungen und die Interaktionen von Kindern untereinander. Es handelt von einem kleinen Mädchen und einem Hasen. Sie sind seit langem gute Freunde und verstehen sich gut. Aber eben nicht immer. Das gefällt dem Hasen nicht und er sagt zu dem Mädchen: „Ich zeig dir mal, wie [...]

-> Rezension lesen


 Alexander von Humboldt oder Die Sehnsucht der FerneMehnert, Volker:
Alexander von Humboldt oder Die Sehnsucht der Ferne
In diesem Jahr jährt sich der Geburtstag des großen Wissenschaftlers, Naturforschers und Entdeckers Alexander von Humboldt zum 250. Mal. Aus diesem Anlass hat Volker Mehnert in diesem farbenprächtig mit schönen Illustrationen von Claudia Lieb versehenen Buch das Leben und die Reisen dieses damals berühmtesten Wissenschaftlers [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.011813 sek.