Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Wim Wenders - In weiter Ferne, so nah!
Buchinformation
Wenders, Wim - In weiter Ferne, so nah! bestellen
Wenders, Wim:
In weiter Ferne, so nah!

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die Fortsetzung des Erfolgsfilmes „Der Himmel über Berlin“ dreht sich um den Engel Cassiel, der - wie durch ein Wunder - selbst zum Menschen wird. Als „Karl Engel“ wandert er durch die Straßen des wiedervereinigten Berlins. Wim Wenders 1993 und jetzt, 2019, zum bald 75. Geburtstag des Regisseurs bei Studiocanal digitally remastered erschiener Film ist eine Liebeserklärung an die deutsche Hauptstadt der Wendejahre.

Baustelle Berllin

Die Gastauftritte von Michail Gorbatschow, Heinz Rühmann, Lou Reed und Peter Falk, aber auch die Außenaufnahmen der „Baustelle Berlin“ machen „In weiter Ferne, so nah! / DIGITAL REMASTERED“ zu einem beeindruckenden historischen Zeitdokument, denn das Berlin, das Wenders damals - nur wenige Jahre nach der Wende - abfilmte, gibt es heute nicht mehr. Erst nach Ende der Dreharbeiten wurde Berlin übrigens Haupstadt. (Der Beschluss stammte zwar aus dem Jahr 1991, aber erst 1999 wurde der Umzug des Parlaments etc. abgeschlossen.) Das Berlin zur Wendezeit und davor war ein Tummelplatz der Experimentierfreude und des Umbruchs. Eine Stadt voller Möglichkeiten und vielleicht auch deswegen ein guter Ort für Engel. „Mit den Augen sehen/Mit den Ohren hören/Mit dem Herzen verstehen“ ist das Motto der Engel, aber für die Menschen gilt die Regel des Golden Age of Harmony: „Time is money. No time is the abscence of money“. Stets einen Schritt hinter Cassiel sind auch die beiden Engelkollegen Emit Flesti (Ananym für „Time itself“) und Raphaela.

“Why can’t I be good?“


Als Cassiel sieht, wie ein kleines Mädchen vom Hochhaus stürzt, fängt er das Kind auf und wird dadurch – also durch diese gute Tat - selbst zum Menschen. Der nunmehrige „Mensch Karl Engel“, der mit seinen Gedanken über die Zeit (durch die Ruinen Berlins spaziert und in ein Konzert von Lou Reed gerät, der gerade seinen Song
„Why can’t I be good“ performt. „Maseltov“ wünscht sich gewisser Peter Patzke in einer Pokerrunde mit Tony Baker, dem neuen Arbeitgeber von „Charlie“, wie er nun genannt wird. Aber als Baker später in Betonschuhen landet, will Cassiel-Charlie dann doch einen anderen Job und singt auch die zweite Strophe von Lou Reeds Song schon auswendig: „Why can’t i be good and make something of this life“. Als Raphaela (Nastassja Kinski), ein anderer Engel und Emit Flesti (Willem Dafoe) auf dem Brandenburger Tor sitzen und über die Stadt schauen, spricht Cassiel .„Es gab eine Zeit als wir die einzige Stimme waren, aber heute werden unter den Menschen lauter Lügen verbreitet.“ Nicht macht mehr Sinn als Mensch auf der Erde, weil keiner mehr auf sein Herz hört. „In weiter Ferne, so nah“ ist ein Weihnachtsmärchen, das besonders durch seine nachdenklichen Momente überzeugt.


Wim Wenders
In weiter Ferne, so nah! / DIGITAL REMASTERED
DVD, Originaltitel: In weiter Ferne, so nah! (Drama, Deutschland 1993/2019), ca. 140 Minuten
FSK 6
Als Einzeltitel/in einer Box Erhältlich: Best of Wim Wenders
Extras: Making of, Interviews, Audiokommentar von Wim Wenders, Wendecover
Mit Otto Sander (Der Mann im Pyjama, Nikolaikirche, Sass), Bruno Ganz (Der Himmel über Berlin, Luther, Der Untergang), Horst Buchholz (Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, Eins, zwei, drei, Das Leben ist schön), Nastassja Kinski (Paris, Texas, Harem, Das Hotel New Hampshire), Willem Dafoe (Control, Platoon, Wild at Heart)
EAN 4006680091983
Studiocanal

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2019-12-17)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Wim Wenders ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Paris, TexasWenders, Wim:
Paris, Texas
Studiocanal veröffentlicht den erstmals 1984 veröffentlichten Film, einer der schönsten von Wim Wenders, in einer neuen Special Edition BluRay Version, die mit vielen Extras aufwartet. Eine Reise durch den Südwesten der USA, der besonders aufgrund seiner Wüstenaufnahmen und dem stimmungsvollen Soundtrack von Ry Cooder als sehenswert [...]

-> Rezension lesen


 Tarantino - The Bloody Genius (Blu-ray)Wood, Tara:
Tarantino - The Bloody Genius (Blu-ray)
Die ersten 21 Jahre seines Schaffens werden in dieser Dokumentation über das Regie-Ass mittels Interviews und Filmausschnitten dokumentiert. Zu Wort kommen nicht nur seine Schauspieler, sondern auch Produzenten und andere Kollaborateure. Christoph Waltz, Tim Roth, Samuel L. Jackson, Diane Kruger, Louis Black, Scott Spiegel, Lucy Liu, [...]

-> Rezension lesen


Harry Potter und der Feuerkelch (farbig illustrierte Schmuckausgabe) (Harry Potter 4)Rowling, J.K.:
Harry Potter und der Feuerkelch (farbig illustrierte Schmuckausgabe) (Harry Potter 4)
Beim Carlsen Verlag sind die folgenden Bände der Erfolgsserie der englischen Bestsellerautorin J.K. Rowling als Taschenbuch erschienen: Harry Potter und der Stein der Weisen, Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Harry Potter und der Gefangene von Askaban, Harry Potter und der Feuerkelch, Harry Potter und der Orden des Phönix, [...]

-> Rezension lesen


 Land of Giants 1Wuerz, Timo:
Land of Giants 1
„In dem Moment kann ich sehen, dass meine Träume und die Welt um uns herum aus derselben wundervollen Magie gestrickt sind“, heißt es auf einer der ersten Seiten des ganz speziellen Comics. Denn das Artwork von Timo Wuerz wurde so sicher noch nie zuvor in einem Comic verwendet. Wie ein abstraktes Gemälde fügen sich Seite für [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.025988 sek.