Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Alfred Wertheimer - Elvis - The Early Years
Buchinformation
Wertheimer, Alfred - Elvis - The Early Years bestellen
Wertheimer, Alfred:
Elvis - The Early Years

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

“Before the opaque curtain fell” ist der Titel des Einleitungsessays dieses Fotobuchs, das in Kooperation mit dem Elvis Presley Estate (Graceland) und earBOOK entstanden ist. Das Zitat spielt auf das strenge Regiment Colonel Parkers an, der später einen “undurchdringlichen Vorhang” über Elvis breitete und ihn damit gänzlich von der Öffentlichkeit abschirmte. Die vorliegenden Fotos entstanden in einer Zeit, 1956-58, bevor dieser Vorhang die Persönlichkeit des jungen Elvis verdecken sollte und der Fotograf ihn sogar in privaten Szenen, etwa vor dem Spiegel im Badezimmer, ablichten konnte, ohne dass sein Manager dabei noch mitreden konnte. Insofern sind die hier vorgelegten Fotos sicherlich eine Situation, da sie einen “ungeschminkten” Elvis zeigen, einen Elvis, unzensiert, offen und durchdringlich.

Im Januar 1956 hatte Elvis den ersten seiner sechs Auftritte in der Dorsey Brother`s Show und Alfred Wertheimer, der 26-jährige Fotograf, bekam als erster die Möglichkeit den zukünftigen “King”, der zwar im Süden, nicht aber im Norden des Landes bekannt war, zu fotografieren. Wertheimer fotografierte Elvis aber nicht nur auf der Bühne, wie es von ihm verlangt wurde, sondern auch off-stage. Elvis hatte zu dem jungen Fotografen schon nach kurzer Zeit Vertrauen gefasst und ließ sich von ihm etwa beim Fanpost öffnen fotografieren oder beim Rasieren oder seinem berühmten “hair-comb-ritual”. Bei weiteren Shows, für deren Fotoshoots Wertheimer engagiert wurde, entstanden Fotos im Tuxedo oder mit dem sprichwörtlichen “Hound Dog”, den Elvis in einem seiner Lieder verewigt hatte.

“In my experience, nobody`s ever made the girls cry. (…) Anybody who could make the girls cry is going to be a huge success. And I better stick around”, soll Wertheimer, fasziniert von einem von Elvis` Liveauftritten, gesagt haben. Tatsächlich weinten die “girls” nicht nur, sondern schrieen, tanzten, hupften, kreischten, wenn sie Elvis sahen. Das versprach tatsächlich ein großer Erfolg zu werden, und man sollte in der nähe von solchen Leuten bleiben, die kleine Mädchen zum Weinen bringen, meinte Wertheimer. Der Fotograf durfte Elvis sogar auf seiner 27-stündigen Zugreise von New York nach Memphis begleiten und so lernten sich die beiden wohl noch besser kennen, sodaß weitere intime Fotos entstanden. Dabei machte er ihn auch beim Flirten zum Verbündeten. Als er zwei Mädchen im Zug ansprach und die ihm nicht glaubten, dass er Elvis sei, sagte der King: “See that photographer over there? Would he be taking pictures of me if I wasn`t Elvis?” Einem Mann wie Elvis hätte man wohl auch ohnehin geglaubt, oder glauben wollen.


„Elvis – The Early Years“ präsentiert ein intimes Portrait des King in den frühen Jahren seiner Karriere von 1954-1959. Vorliegende Publiktation zeigt eine exklusive Auswahl Wertheimers Fotografien von Elvis und enthält darüber hinaus drei Musik-CDs mit den 53 besten Elvis-Songs aus dieser Zeit. Die Bilder sind zumeist ungekünstelt, spontan und mittlerweile so berühmt wie Künstler und Fotograf selbst, sie begleiten Elvis bis zu seiner Einberufung in die US-Army und zeigen ihn so auch in Uniform, nicht nur im Tuxedo. Als Elvis 1977 starb hatte Wertheimer seinen großen Durchbruch, denn jetzt verlangten alle Magazine nach Fotos des jungen Elvis. So sollte er seinen Fans in Erinnerung bleiben: mit einer frechen Lippe, charmanten Lächeln und einem swingenden Becken, das die Welt eroberte.


Elvis – The Early Years
112 Seiten, 96 Bilder, 3 CDs
€ 39.95 (D)
ISBN-13: 9783940004840

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2010-11-22)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2023 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.007124 sek.