Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Mo Willems - Noch ein Knuffelhase
Buchinformation
Willems, Mo - Noch ein Knuffelhase bestellen
Willems, Mo:
Noch ein Knuffelhase

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Viele kleine Kinder und ihre vorlesenden Eltern erinnern sich noch gern an das erste Bilderbuch von Mo Willems, in dem sie erzählt, wie die kleine Trixie zu ihrem Knuffelhasen kommt und ihn seitdem nicht mehr aus den Armen und Augen lässt.

Nun ist ein zweites Buch von Trixie und ihrem Knuffelhasen bei Gerstenberg in Hildesheim erschienen und schon im Titel deutet sich an, dass darin wohl ein zweiter Knuffelhase vorkommt. Und tatsächlich: als Trixie eines Tages ihren Knuffelhasen zum ersten Mal mit in den Kindergarten nehmen darf und die Vorfreude darauf sie völlig aus dem Häuschen sein lässt, erlebt sie bald nach ihrer Ankunft eine böse Überraschung. Ein anderes Mädchen hat den gleichen Hasen mitgebracht. Sie nennt ihren Hasen „Kuschel“ und schon bald muss die Erzieherin den heftigen Streit der beiden Mädchen damit beenden, dass sie beide Hasen konfisziert.

Als sie nach dem Ende des Kindergartens ihren Knuffel zurückerhält, ist die Welt für Trixie wieder in Ordnung. Doch mitten in der Nacht um halb drei wacht sie auf, weil sie erkannt hat, dass die Erzieherin die beiden Kuscheltiere verwechselt hat. Trixie ruht nicht eher, bis ihr Papa mitten in der Nacht die Eltern des anderen Mädchens anruft und noch in der Nacht eine Übergabe am Arc de Triomphe vereinbart wird. Denn Sonja, das andere Mädchen, hat die gleiche Entdeckung gemacht und ihren Vater genervt

Kein Wunder, dass die beiden Mädchen danach die besten Freundinnen wurden. Ob sie ihre Hasen danach jemals wieder in den Kindergraten mitnahmen, ist nicht bekannt. Aber das wird vielleicht im dritten Buch verraten?

Mo Willems, Noch ein Knuffelhase, Gerstenberg 2015, ISBN 978-3-8369-5744-1

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2015-08-19)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.004716 sek.