Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Brian Williamson - Metallica. Graphic Novel Die Geschichte von Metallica!
Buchinformation

Die Geschichte von Metallica, eine der einflussreichsten und erfolgreichsten Metal-Bands der Welt, wird von Brian Williamson in klaren, schwarzweißen Bildern nacherzählt. Eine Geschichte voller Höhen und Tiefen wohlgemerkt, denn die Band
hat seit ihrer Entstehung 1982 schon einiges mitgemacht. Mit Songs wie „One“, „Enter Sandman“, „Whiplash“ und „Master of Puppets“ haben sie sich nichtsdestotrotz in die Herzen ihres Publikums hineingespielt. Jim McCarthy hat eine erfrischend direkt geschriebene Graphic Novel geschrieben und setzt der Band ein eigenwilliges Denkmal. Purer Thrash Metal eben.

Tragödien und Erfolge

Schon drei Jahre nach ihrer Gründung hatte die wohl härteste Thrash Metal Band der Welt mit einem herben Verlust zu kämpfen. Cliff Burton, der Bassist der Truppe, wurde unter einem Tourbus begraben, als er ins Schleudern gekommen war. Allen Gerüchten zum Trotz war er aber nüchtern und hatte auch keine Drogen genommen. Es war wohl einfach Schicksal. Ein anderes Problem war Dave Mustaine (später Megadeth), der stets sternhagelvoll war und die Restmitglieder einige Nerven kostete. James Hetfield (Gitarre/Vocals) und Kirk Hammett (Gitarre) führten die Band schon Mitte der Achtziger aus dem Metalghetto heraus, in dem sie Balladen wie „Fade to Black“ schrieben. Denn schon mit dem zweiten Albumd „Ride the Lightning“ (1984) war ihr Weg zum 1991er Durchbruch Erfolgsalbum vorgezeichnet. Das „Black Album“ war nicht nur kommerziell ein unglaubliches Werk, sondern auch musikalisch. Erstmals hatte eine Metalband den Weg zu anderen Genres geöffnet und einen Weg der Versöhnung zwischen verschiedenen Musikrichtungen ermöglicht. Nicht umsonst wird in vorliegender Graphic Novel auch Kurt Cobain gehuldigt, der zu einem der Vorbilder von Metallica gehörte, auch wenn sie musikalisch eine unterschiedliche Heimat hatten.

Bald wieder LIVE zu sehen

„Metallica. Die Graphic Novel” zeigt, wie es die Band schaffte, immer wieder aus ihrem Genre auszubrechen (Lulu mit Lou Reed, Load, St. Anger) und dennoch ihre angestammte Fangemeinde bei der Stange hielten. Auch nach mehr als 30 Jahren Bandgeschichte ist die Band aus Kalifornien, die einst den Thrash Metal definierte, immer noch für Überraschungen gut. Mit ihrem neuen Bassisten Robert Trujillo sind sind bald auch wieder Live unterwegs. Bis dahin kann die vorliegende Graphic Novel einige Minuten kostbaren Wartens unterhaltsam verkürzen. Das Vorwort stammt übrigens von Joel McIver, seines Zeichens Autor von „Justice for All: The Truth About Metallica“.


Brian Williamson
Metallica. Graphic Novel
Die Geschichte von Metallica!
2021, Hardcover, Graphic Novel
ISBN: 9783741621734
Panini Verlag
25,00 €

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2021-08-09)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Brian Williamson ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Götterfunken. RomanKöhler, Hannes:
Götterfunken. Roman
„Ha muerto! El hijoputa ha muerto”, schallt es am 20. November 1975 durch die Gassen Barcelonas und wohl auch anderer Städte und Dörfer Spaniens. Der „Caudillo“, Franco, war nach einer wochenlangen Agonie im Alter von 82 Jahren gestorben und „sein“ Land bald darauf in die Republik überführt. Aber die sog. Transition [...]

-> Rezension lesen


 Generation A. RomanCoupland, Douglas:
Generation A. Roman
Der Autor des Kultklassikers der Neunziger, Generation X (1991), legt mit „Generation A“ einen weiteren Roman vor. Aber wer glaubt, dass er nun bald das ganze Alphabet durch hat, irrt. In seinem neuesten Werk, der in der Zukunft spielt, sind die Bienen ausgestorben. Aber dann werden 5 nicht miteinander in Verbindung stehende Menschen [...]

-> Rezension lesen


Der Ursprung der Welt. RomanTukur, Ulrich:
Der Ursprung der Welt. Roman
Verblüffend. Klug. Außergewöhnlich. Der inzwischen (2020) auch als Taschenbuch erschienene Roman des deutschen Erfolgsschauspielers und Musikers Ulrich Tukur spielt 2033 und 1943 und verwebt geschickt Vergangenheit und zukünftige Gegenwart zu einem Verwirrspiel der besonderen Art. Nicht nur sprachlich, sondern auch von der [...]

-> Rezension lesen


 Con gusto. Die kulinarische Geschichte der ItaliensehnsuchtRichter, Dieter:
Con gusto. Die kulinarische Geschichte der Italiensehnsucht
Wider Erwarten war die klassische Italienreise, die Grandtour des 17. Jahrhunderts, mehr Augenschmaus als Gaumenschmaus, wie der Kulturhistoriker Dieter Richter in seinem neuesten Werk konstatiert. Er legt darin eine kulinarische Geschichte der Italienischen Reise vor, die auch als Transformationsgeschichte gelesen werden kann. Voller [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.017859 sek.