Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Anna von Planta - Wiener Melange. Liebesgeschichten aus Wien
Buchinformation
von Planta, Anna - Wiener Melange. Liebesgeschichten aus Wien bestellen
von Planta, Anna:
Wiener Melange.
Liebesgeschichten aus
Wien

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Kontrahage! Zeugen! Duell!“ In Arthur Schnitzlers Beitrag zu vorliegender Liebesgeschichtensammlung, der schlicht mit „Mizzi“ betitelt ist, deutschtümelt es, denn schon damals, zu Beginn des Jahrhunderts, trieben Burschenschafter ihr Unwesen in der österreichischen Hauptstadt und wohl auch zu Lande. Alemannen gibt es da etwa, die im Schein einer Laterne als solche zu erkennen sind, denn damals mussten sie sich noch verstecken. Die Frage der Ehre spielt eine große Rolle und der Protagonist, frägt sich, ob er sich wirklich mit einem betrunkenen Studenten schlagen soll, er, der 35-jährige Arzt und Vater eines Kindes? Und das alles nur wegen einer „dummen Rempelei“? Schließlich flüchtet sich Fridolin, so der Name des Arztes, zu einer Dirne und als er sich mit einem raschen Blick umdreht, merkt er sich die Hausnummer, denn er will dem lieben armen Ding am nächsten Tag Wein und Näschereien schicken, denn Geld wollte sie keines. Ist das Liebe?

Liebe im Zoo

Eine Liebe im Wiener Zoo findet etwa der amerikanische Schriftsteller John Irving in vorliegender Anthologie zur österreichischen Hauptstadt. Ein junger Motorradfahrer probt in dieser Geschichte seine Tauglichkeit zum Liebhaber, aber auch im Augartenpark radeln Verliebte oder die Enkelin eines NS-Opfers und der Enkel eines Täters unterhalten sich. Im Laptop eines Wiener Dozentenzimmers landet die erste Mail einer Internetliebschaft, die sich als erstaunlich resistent gegen Nordwind erweist. Viele Wiener Liebesgeschichten werden in vorliegender Sammlung des Diogenes Verlages erzählt, darunter weitere von Daniel Glattauer, John Irving, Chris Kraus, Arno Geiger, Joseph Roth, Arthur Schnitzler, Lea Singer und vielen mehr. Chris Kraus, die deutsche Regisseurin, nicht die amerikanische Autorin des Bestsellers „I love Dick“ erzählt von Toto und Zazie, ein Dialog der im Augartenpark beim Flakturm stattfindet, aber nicht der vom Augarten, sondern der vom Esterhazypark. Am Ende starrt Toto in eine Neonreklame.

Wiener Melange zum Lesen

„Wiener Melange“ ist eine gute Einführung in das Liebesleben der österreichischen Hauptstadt und ganz nebenbei lernt man so auch seine Bewohnerinnen und Bewohner kennen, wie sie essen, trinken und vor allem lachen. Ein Werknachweis am Ende des Bandes ermöglicht das Auffinden der ausgewählten Beiträge im Original und führt so vielleicht zur Entdeckung einer neuen Liebe: Wien! Ob sie Geld will?

Anna von Planta
Wiener Melange
Liebesgeschichten aus Wien
Ausgewählt von Anna von Planta
Taschenbuch
240 Seiten
erschienen am 28. März 2018
ISBN: 978-3-257-24439-7
€ (D) 10.00 / sFr 13.00 / € (A) 10.30

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2018-04-16)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Anna von Planta ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


PONS Wortschatz Französisch Blicken statt Büffeln Die Vergissmeinnicht-Methode zum VokabellernenTammada, Tien:
PONS Wortschatz Französisch Blicken statt Büffeln Die Vergissmeinnicht-Methode zum Vokabellernen
Die Reihe PONS Wortschatz Blicken statt Büffeln liegt bisher in zwei Sprachen vor: Englsich und Französisch. Das besondere dabei ist die sog. „Vergissmeinnicht-Methode zum Vokabellernen“, die für die fünf Blütenblätter stehen und für fünf einfache Techniken, die den Lernprozess in Ihrem Gehirn ankurbeln. Die Technik beruht [...]

-> Rezension lesen


 FikkefuchsStahlberg, Jan Henrik:
Fikkefuchs
Eine Vater-Sohn-Geschichte einmal ganz anders. Rocky, der gealterte und geschiedene Mitvierziger erfährt, dass er einen Sohn hat, als dieser, Thorben, plötzlich eines Tages an seine Tür klopft. Natürlich will Rocky dies erst nicht glauben, seine Frau hatte doch damals was mit diesem Werner. Oder kann es doch sein? Ähnlich sieht er [...]

-> Rezension lesen


Tarantino. Der Kultregisseur und seine Filme.Shone, Tom:
Tarantino. Der Kultregisseur und seine Filme.
„Mein Kopf ist wie ein Schwamm“, meint Tarantino selbst über seine Art Drehbücher zu verfassen. Er schreibe nur mit, die Figuren sprächen zu ihm und entstehen so quasi von selbst. Er hämmert die Skripts immer noch in eine alte Smith-Corona-Schreibmaschine, die ihm eine Freundin mal schenkte und nicht in einen Computer. Als [...]

-> Rezension lesen


 Als ich ein Kind war wie duGrossmann-Hensel, Katharina:
Als ich ein Kind war wie du
Obwohl selbst schon im sechsten Lebensjahrzehnt, kann ich mich noch sehr gut daran erinnern, wie meine Eltern ihrem kleinen Sohn mit der Einleitung „Als ich so alt war wie du…“ nicht nur wirkliche Erinnerungen erzählten, sondern sie auch verbanden mit einem disziplinarischen und besserwisserischen Unterton, der mich befremdete. [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018681 sek.