Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Hebbel, Christian Friedrich -  bestellen
Hebbel, Christian Friedrich:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Das Grab
Christian Friedrich Hebbel

Mir war, als müßt' ich graben
Und grub gar tief hinab;
Grub in die Läng' und Breite,
Am Ende ward's ein Grab.

War, weiß nicht wie, gezwungen,
Hab's nimmer gern gethan,
Doch sollt' ich, was ich wünschte,
Zuletzt als Lohn empfah'n.

Das Grab war aufgeworfen,
Matt sank mir Arm und Bein,
Ich hatte Nichts mehr zu wünschen
Und legte mich selbst hinein.


Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


RevueRecuenco, Eugenio:
Revue
Der spanische Fotograf Eugenio Recuenco hat sich mittlerweile einen einzigartigen Ruf als viel beachteter Mode- und Werbefotograf geschaffen. Er hat dabei einen ganz eigenen Stil entwickelt, der von begeisterten Kritikern als cinematographisch bezeichnet wird. Das liegt nicht nur an den ausgeklügelten und meist in Handarbeit [...]

-> Rezension lesen


 Die Hügel des WindesAbate, Carmine:
Die Hügel des Windes
Tief in den Süden Italiens nach Kalabrien an die Orte seiner Kindheit und Jugend entführt der italienische Schriftsteller Carmine Abate, der heute als Lehrer im Trentin arbeitet, seine Leser. In eine stellenweise archaische Welt und eine über einhundert Jahre und vier Generationen sich hinstreckende Familiengeschichte. Es ist die [...]

-> Rezension lesen


Sieben kleine VerdächtigeFrascella, Christian:
Sieben kleine Verdächtige
Nach seinem Debütroman „Meine Schwester ist eine Mönchsrobbe“ für den der Italiener Christian Frascella 2012 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert war, veröffentlicht die Frankfurter Verlagsanstalt nun seinen zweiten, in Italien schon im Jahr 2010 erschienenen Roman. Sieben Kinder sind es an der Zahl, allesamt sind [...]

-> Rezension lesen


 Was, wenn Gott einer, keiner oder viele istBrenifier, Oscar:
Was, wenn Gott einer, keiner oder viele ist
Oscar Brenifier ist ein französischer Philosoph und veranstaltet in zahlreichen Ländern philosophische Seminar und Workshops für Kinder und Erwachsene. In seinem im Boje Verlag erschienenen Bücher: * Gefühle - was ist das? * Glück - was ist das? * Ich - was ist das? * Zusammenleben - was ist das? hat er mit der [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016270 sek.