Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Heine, Heinrich -  bestellen
Heine, Heinrich:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Es treibt mich hin, es treibt mich her
Heinrich Heine

Es treibt mich hin, es treibt mich her!
Noch wenige Stunden, dann soll ich sie schauen,
Sie selber, die Schönste der schönen Jungfrauen; -
Du treues Herz, was pochst du so schwer!

Die Stunden sind aber ein faules Volk!
Schleppen sich behaglich träge,
Schleichen gähnend ihre Wege; -
Tummle dich, du faules Volk!

Tobende Eile mich treibend erfaßt!
Aber wohl niemals liebten die Horen; -
Heimlich im grausamen Bunde verschworen,
Spotten sie tückisch der Liebenden Hast.

versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
Heine, Heinrich - Deutschland. Ein Wintermärchen.



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


IrreversibelNoe, Gaspar:
Irreversibel
Das Schönste steht am Schluss: nämlich das Ende, das den Anfang symbolisiert. Ganz in der Manier von „Memento“ dem Guy Pearce Film von Christopher Nolan aus dem Jahre 2000 führt auch die Handlung dieses Films vom Ende an den Anfang zurück. Wer sich durch die erste, sehr hässliche halbe Stunde durchquält, wird am Ende dann doch [...]

-> Rezension lesen


 Echte Kunst ist eigensinnig!Klemm, Hans-Georg:
Echte Kunst ist eigensinnig!
Mit dieser Hörfassung, die das Leben Ludwig van Beethovens widerspiegelt, wird ein absoluter Hörgenuss vorgelegt! Eine – auch musikalische – Einleitung und zwei Teile (Bonn, Wien – jeweils mit weiteren Kapiteln) bieten dem Hörer eine der bisher charmantesten Möglichkeiten, mit dem Leben und Wirken Beethovens in Kontakt zu [...]

-> Rezension lesen


Die Photographien 1978-2011Ryan, Kathy:
Die Photographien 1978-2011
„Meist fängt es mit einer Ideensitzung an“, schreibt Kathy Ryan, die Herausgeberin nicht nur dieses Buches, sondern auch des wohl bekanntesten Magazins der New York Times: das „New York Times Magazine“. Die Bildchefin des amerikanischen Magazins beklagt einerseits die Schnelllebigkeit des Mediums (sie muss von einer zur nächsten [...]

-> Rezension lesen


 Kurioses aus VenedigLeon, Donna:
Kurioses aus Venedig
Unlängst saß sie wieder neben mir, im Cafè Drechsler in Wien, davor hatte ich sie schon am Vaporetto oder bei Spaziergängen in Venedig „gespottet“, Zweideutigkeit impliziert. Die durchaus unscheinbar und bescheidene Krimischriftstellerin überrascht nicht nur durch ihre Auftritte an verschiedenen Orten der Weltgeschichte, sondern [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.34 erstellte diese Seite in 0.030530 sek.