Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Heine, Heinrich -  bestellen
Heine, Heinrich:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Ich lag und schlief
Heinrich Heine

Ich lag und schlief, und schlief recht mild,
Verscheucht war Gram und Leid;
Da kam zu mir ein Traumgebild,
Die allerschönste Maid.

Sie war wie Marmelstein so bleich,
Und heimlich wunderbar;
Im Auge schwamm es perlengleich,
Gar seltsam wallt' ihr Haar.

Und leise, leise sich bewegt
Die marmorblasse Maid,
Und an mein Herz sich niederlegt
Die marmorblasse Maid.

Wie bebt und pocht vor Weh und Lust
Mein Herz, und brennet heiß!
Nicht bebt, nicht pocht der Schönen Brust,
Die ist so kalt wie Eis.

»Nicht bebt, nicht pocht wohl meine Brust;
Die ist wie Eis so kalt;
Doch kenn auch ich der Liebe Lust,
Der Liebe Allgewalt.

Mir blüht kein Rot auf Mund und Wang,
Mein Herz durchströmt kein Blut;
Doch sträube dich nicht schaudernd bang,
Ich bin dir hold und gut.«

Und wilder noch umschlang sie mich,
Und tat mir fast ein Leid;
Da kräht der Hahn - und stumm entwich
Die marmorblasse Maid.



versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
Heine, Heinrich - Deutschland. Ein Wintermärchen.



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Echte Kunst ist eigensinnig!Klemm, Hans-Georg:
Echte Kunst ist eigensinnig!
Mit dieser Hörfassung, die das Leben Ludwig van Beethovens widerspiegelt, wird ein absoluter Hörgenuss vorgelegt! Eine – auch musikalische – Einleitung und zwei Teile (Bonn, Wien – jeweils mit weiteren Kapiteln) bieten dem Hörer eine der bisher charmantesten Möglichkeiten, mit dem Leben und Wirken Beethovens in Kontakt zu [...]

-> Rezension lesen


 Die Photographien 1978-2011Ryan, Kathy:
Die Photographien 1978-2011
„Meist fängt es mit einer Ideensitzung an“, schreibt Kathy Ryan, die Herausgeberin nicht nur dieses Buches, sondern auch des wohl bekanntesten Magazins der New York Times: das „New York Times Magazine“. Die Bildchefin des amerikanischen Magazins beklagt einerseits die Schnelllebigkeit des Mediums (sie muss von einer zur nächsten [...]

-> Rezension lesen


Kurioses aus VenedigLeon, Donna:
Kurioses aus Venedig
Unlängst saß sie wieder neben mir, im Cafè Drechsler in Wien, davor hatte ich sie schon am Vaporetto oder bei Spaziergängen in Venedig „gespottet“, Zweideutigkeit impliziert. Die durchaus unscheinbar und bescheidene Krimischriftstellerin überrascht nicht nur durch ihre Auftritte an verschiedenen Orten der Weltgeschichte, sondern [...]

-> Rezension lesen


 Gustav Klimt. Beethovenfries - ZeichnungenVogel, Annette:
Gustav Klimt. Beethovenfries - Zeichnungen
Gustav Klimts monumentaler Beethoven-Fries, der sich in dem Gesamtkunstwerk „Secession“ (Architekt: Joseph Maria Olbrich) am Wiener Karlsplatz befindet, wird heute noch als Höhepunkt des Schaffens und Ikone des Wiener Jugendstils gewürdigt. Klimt realisierte 1902 seinen 35 m langen Fries für die als Gesamtkunstwerk konzipierte [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.34 erstellte diese Seite in 0.022436 sek.