Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Rilke, Rainer Maria -  bestellen
Rilke, Rainer Maria:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Abschied
Rainer Maria Rilke

Wie hab ich das gefühlt was Abschied heißt.
Wie weiß ichs noch: ein dunkles unverwundnes
grausames Etwas, das ein Schönverbundnes
noch einmal zeigt und hinhält und zerreißt.

Wie war ich ohne Wehr, dem zuzuschauen,
das, da es mich, mich rufend, gehen ließ,
zurückblieb, so als wärens alle Frauen
und dennoch klein und weiß und nichts als dies:

Ein Winken, schon nicht mehr auf mich bezogen,
ein leise Weiterwinkendes - , schon kaum
erklärbar mehr: vielleicht ein Pflaumenbaum,
von dem ein Kuckuck hastig abgeflogen.

versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
Rilke, Rainer Maria - Die Gedichte



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Kalabrien. Nürnberg. MallorcaPersico, Pino:
Kalabrien. Nürnberg. Mallorca
Ein deutscher Italiener auf der spanischen Ferieninsel Mallorca? „Als ich 14 war, zogen meine Eltern als Gastarbeiter von Kalabrien nach Nürnberg. Dort habe ich meine Liebe zur Gastronomie entdeckt. Und in allen Bereichen gearbeitet: in der Küche, an der Bar, als Kellner. Ich habe sogar Fußböden geschrubbt. Später habe ich einige [...]

-> Rezension lesen


 La Cucina Siciliana. Ein Fest der SinneCecile Ferré, Marie:
La Cucina Siciliana. Ein Fest der Sinne
130 Rezepte in hinreißenden bunten Bildern und schlicht-eleganter Gestaltung werden von den beiden „Maries“ in typisch sizilianischer Vielfalt präsentiert. Die Insel, die seit jeher von den verschiedensten Kulturen besiedelt wurde, verkörpert wie keine andere die Symbiose verschiedenster Küchen: griechische, römische, arabische, [...]

-> Rezension lesen


Abbazia - K. u. k. Sehnsuchtsort an der AdriaSachslehner, Johannes:
Abbazia - K. u. k. Sehnsuchtsort an der Adria
„Ich liebe das Meer und bade in demselben mein Herz“, soll Peter Rosegger einmal am Strand des Quarnero ausgerufen haben und wie so viele andere seiner Zeit, das ausgedrückt haben, wonach allen war: Sonne, Strand und Meer, Freude, Erholung und vielleicht noch ein Kurschatten? Die „Etablissements der Südbahn“ verkörperten [...]

-> Rezension lesen


 Marilyn Monroe MetamorphosenWill, David:
Marilyn Monroe Metamorphosen
„Vielleicht ist es sogar eine Erleichterung, erledigt zu sein. Man muss nochmal von vorn anfangen. Aber ich glaube, man ist immer so gut, wie das, was in einem steckt.“ Als ihr Mann, Arthur Miller, wegen „unamerikanischer Aktivitäten“ vor dem Komitee von McCarthy stand, wurde Marilyn Monroe von ihrem Studioboss unter Druck [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.026385 sek.