Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Silesius, Angelus -  bestellen
Silesius, Angelus:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Der Seelige Weise
Angelus Silesius

Wie Seelig ist der Mensch / der alle seine zeit
Mit anders nichts verbringt / als mit der Ewigkeit!
Der jung und alt allein betrachtet und beschaut
Der Weißheit Schloß / das GOtt sein Vater hat gebaut.
Der sich auf seinen Stab / das ewge Wort / aufstützt /
Und nicht / wie mancher Thor / im frembden sande sitzt.
Der nicht nach Hauß und Hoff / nach Gold und Silber sieht /
Noch seines Lebens zeit zu zehlen sich bemüht.
Jhn wird das blinde Glük nicht hin und her vexirn /
Noch etwann eitler Durst zu frembden Wassern führn.
Er weiß von keinem Zwang / er liebt nicht krämerey /
Er trachtet nicht darnach / daß er gesehen sey!
Er ist der Welt ein kind / die allernächste stadt
Jst ihm so viel bekand als die der Tagus hat.
Er schaut nur übersich / so frey er immer kan /
Sein rechtes Vaterland / den lieben Himmel an.
Sein alter rechnet er nicht nach der Jahre zahl /
Jn GOtt vollkommen seyn / das heist er Alt zumahl.
Die Sonne leuchtet ihm in seinen Aker ein /
Und wenns gleich abend wird / so bleibt ihm doch ihr Schein.
Er siht des Lebens Baum im Geist begierlich an /
Und geht mit allem fleiß zu ihm die nächste bahn.
Er kümmert sich umb nichts; was neben ihm geschieht /
Jst ihm so frembt und klar / als was ein blinder sieht /
Doch ist er stark und frisch / er scheuet keinen Feind /
Wenn gleich Welt / Teuffel / Fleisch / und mehr beisammen seind.
Ein ander lauffe hin / zerstrew sich mit der Welt /
Diß ist das Leben und die bahn / so mir gefällt.



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Oma trinkt im Himmel TeeSuzhen, Fang:
Oma trinkt im Himmel Tee
Dem kleinen Xiao Le in diesem wunderbaren Bilderbuch der taiwanesischen Bilderbuchautorin Fang Shen, die dort schon über 200 Bücher für Kinder veröffentlicht hat, geht es genauso wie vielen anderen Kindern überall auf der Welt. Sie wohnen mit ihren Eltern weit weg von den Großeltern und können sie nur selten sehen. Xiao Les Oma [...]

-> Rezension lesen


 In Liebe, dein DadCallaghan, Garth:
In Liebe, dein Dad
Ein Mann und Familienvater erfährt im Alter von 42 Jahren, dass er an einem letztlich unheilbaren Nieren - und Prostatakarzinom erkrankt ist. Mehrfache Behandlungen bringen Verbesserungen, doch immer wieder kehrt der Krebs zurück und immer wieder muss er seiner über alles geliebten Tochter Emma sagen, dass er erneut erkrankt ist. [...]

-> Rezension lesen


Ich hätte es wissen müssenLeveen, Tom:
Ich hätte es wissen müssen
Auf eine spannende und literarisch hochwertige Weise hat sich der aus Arizona stammende und dort auch mit seiner Familie lebende Autor Tom Leveen mit dem für Jugendliche überaus wichtigen Thema des Mobbings im Internet befasst. Hier im Speziellen geht es um die Kommunikation bei Facebook. Die 16-jährige Ich-Erzählerin Viktoria wird [...]

-> Rezension lesen


 Sofie mit dem großen HornTraxler, Hans:
Sofie mit dem großen Horn
Nach seinen beiden Bilderbüchern "Komm Emil, wir gehen heim" und "Franz, der Junge, der ein Murmeltier sein wollte" legt der Karikaturist A Traxler den dritten Band seiner Alpentrilogie für Kinder vor. In seinem auch für Erwachsene gedachten Bilderbuch " Sofie mit dem großen Horn" erzählt er die [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.020321 sek.