Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
von Brentano, Clemens -  bestellen
von Brentano, Clemens:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Abschied von Bremen
Clemens von Brentano

O Bremen, ich muß dich nun lassen,
O du wunderschöne Stadt,
Und darinnen muß ich lassen
Meinen allerschönsten Schatz.

Wir haben oft beisamm gesessen,
Manche schöne Monden-Nacht,
Manchen Schlaf zusamm vergessen,
Und die Zeit so zugebracht.

Mein Koffer rollt, der Morgen kühlet,
Ach, die Straßen sind so still,
Und was da mein Herze fühlet,
Nimmermehr ich sagen will.

Der Weg mich schmerzlich wieder lenket
Hin, wo Liebchen sah herab,
Daß sie ja noch mein gedenket,
Drück ich zwei Pistolen ab.

Bald jagt vor dir in diesen Gassen,
Manches Windlein dürren Staub,
Meine Seufzer sinds, sie lassen
Vor dir nieder trocknes Laub.

So steh ich wirklich nun im Schiffe,
Meinen Koffer seh ich drauf,
Wie der Schiffer herzhaft pfiffe,
Zogen wir wohl Anker auf.

Ich seh den Sturmwind rauschend gehen,
O mein Schiff hat schnellen Lauf,
Wird es wohl zu Grunde gehen,
Wanket nicht Gedanken drauf.


Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Die Idee des KommunismusZizek, Slavoj:
Die Idee des Kommunismus
„Der Kommunismus ist für uns nicht ein Zustand, der hergestellt werden soll, ein Ideal, wonach die Wirklichkeit sich zu richten haben wird. Wir nennen Kommunismus die wirkliche Bewegung, welche den jetzigen Zustand aufhebt. Die Bedingungen dieser Bewegung ergeben sich aus der jetzt bestehenden Voraussetzung“, schrieben Karl Marx und [...]

-> Rezension lesen


 Die Donau - Kulturschätze an einem europäischen StromSchütz, Bernhard:
Die Donau - Kulturschätze an einem europäischen Strom
„Ich habe nie etwas so vollkommen Angenehmes und Reizendes gesehen wie die Wiener Vorstadt. Sie ist sehr groß und besteht fast ausschließlich aus entzückenden Palästen“, soll die Gattin des englischen Botschafters in Istanbul ihrem Mann über ihren Wienbesuch erzählt haben. Aber was Anfang des 18. Jahrhunderts sogar die kühlsten [...]

-> Rezension lesen


Rudi Dutschke - Aufrecht Gehen. 1968 und der libertäre KommunismusBaer, Willi:
Rudi Dutschke - Aufrecht Gehen. 1968 und der libertäre Kommunismus
Rudi Dutschke trug eine Aktentasche. Auf vielen der in der vorliegenden Publikation abgebildeten Fotos von Demonstrationen und öffentlichen Kundgebungen hat er diese Aktentasche dabei. Was trug er mit sich herum, was passierte mit der Aktentasche bei dem Attentat auf Dutschke? Macht ihn das Tragen einer Aktentasche schon zum Bürokraten, [...]

-> Rezension lesen


 Die Kunst des Liegens Handbuch der horizontalen LebensformBrunner, Bernd:
Die Kunst des Liegens Handbuch der horizontalen Lebensform
Wer bei „horizontal“ an ein einschlägiges Gewerbe in gewissen Vierteln bestimmter Metropolen dieser Welt denkt, irrt! Denn die unterschätzte „Kunst“ des Liegens wurde auch schon von Philosophen untersucht, schließlich liegt man auch so, wie man sich bettet. Mehr als die Hälfte bis ein Drittel unseres Lebens verbringen wir in [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.028001 sek.