Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
von Brentano, Clemens -  bestellen
von Brentano, Clemens:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Von zwölf Knaben
Clemens von Brentano

Mein Mutter zeihet mich,
Zwölf Knaben freyen mich.

Der Erst der thät mir winken,
Der ander mein gedenken,

Der Dritt der tratt mir auf den Fuß,
Der Viert bot mir einen freundlichen Gruß,

Der Fünft bot mir das Fingerlein,
Der Sechst der muß mein eigen seyn,

Der Siebent bot mir das rothe Gold,
Der Acht war mir von Herzen hold,

Der Neunt lag mir an meinem Arm,
Der Zehnt der war noch nicht erwarmt,

Der Elfte war mein ehlich Mann,
Der Zwölft ging in der Still davon.

Die zwölf Knaben gut,
Zwölf Knaben gut,

Dieselbigen zwölf Knaben gut,
Die führten einen guten frischen freien Muth.

Was machen zwölfe hie?
Ein Dutzend machen sie.


Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


SchalomKantor, Avram:
Schalom
Die Vergangenheit ist in Israel nicht vergangen. Für die Menschen - sie werden immer älter und weniger - die wie auch immer die Lager der Nazis und den Holocaust überlebt haben und nach Israel gekommen sind, sind die Deutschen und alles was mit Deutschland zusammenhängt, der Inbegriff des Bösen und erinnern sie täglich neu an das, [...]

-> Rezension lesen


 SpielEnter, Stephan:
Spiel
Der vorliegende Roman des jungen Niederländers Stephan Enter ist der erste von ihm, der ins Deutsche übersetzt wurde. Seine beiden ersten Bücher wurden in Holland von der Kritik sehr positiv aufgenommen und er gilt als einer der hoffnungsvollsten jungen niederländischen Autoren der Gegenwart. Der Roman besteht aus zwei Hauptteilen, [...]

-> Rezension lesen


Die Sekte der EngelCamilleri, Andrea:
Die Sekte der Engel
Der durch seine Montalbano-Krimis in Deutschland sehr bekannt gewordene, in Rom lebende sizilianische Schriftsteller Andrea Camilleri überrascht mich jedes Jahr aufs Neue mit neuen Büchern. Nicht nur dass er im Alter von mittlerweile 88 Jahren immer noch neue, spannende und kritische Bände mit Salvo Montalbano schreibt und [...]

-> Rezension lesen


 QuasikristalleMenasse, Eva:
Quasikristalle
Im erinnernden Erzählen bleibt die Vergangenheit und bleiben Menschen lebendig. Eva Menasse blieb in ihrem Romandebüt „Vienna“ vor einigen Jahren dieser jüdischen Weisheit ihrer Vorfahren treu und erzählte die Familiengeschichte der väterlichen und der mütterlichen Linie. Wie in allen jüdischen Familiengeschichten des 20. [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.022355 sek.