Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
von Hofmannsthal, Hugo -  bestellen
von Hofmannsthal, Hugo:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Dichter sprechen:
Hugo von Hofmannsthal

Nicht zu der Sonnen frühen Reise,
Nicht wenn die Abendwolken landen,
Euch Kindern, weder laut noch leise,
Ja, kaum uns selber seis gestanden,
Auf welch geheimnisvolle Weise
Dem Leben wir den Traum entwanden
Und ihn mit Weingewinden leise
An unsres Gartens Brunnen banden.


Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Die Verfluchten - Der Untergang des Hauses UsherCorman, Roger:
Die Verfluchten - Der Untergang des Hauses Usher
Philip Winthrop (Mark Damon) klopft an das Portal des Hauses Usher und will seine Verlobte Madeline (Myrna Fahey) aufsuchen. Doch nicht nur, dass ihm vom Hausdiener zunächst der Eintritt verwehrt wird, nein, er ist auch alles andere als willkommen und der Hausherr, Roderick Usher (Vincent Price), besteht sogar noch darauf, dass er sich [...]

-> Rezension lesen


 BilitisHamilton, David:
Bilitis
„Il est fait pour rester seule“, meint Bilitis (Patti D’Arbanville) an einer Stelle über Miklas (Matthieu Carriere), den sie ihrer geliebten Melissa (Mona Kristensen) opfern will. Die 17-jährige Bilitis hat es sich nämlich zur Aufgabe gestellt, ihr einen Mann zu finden, da die zwar reiche, aber sehr unglückliche Melissa immer an [...]

-> Rezension lesen


Kommunikation als LebenskunstPörksen, Bernhard:
Kommunikation als Lebenskunst
Seine drei Taschenbücher „Miteinander reden“ sind für eine Vielzahl von Menschen in Berufen, in denen sie viel mit anderen Menschen kommunizieren, zu wahren Fundgruben geworden, um die eigene Professionalität und vor allem die Menschlichkeit in ihrer Kommunikation zu verbessern. Aber die Wirkung dieser Bücher, insbesondere das [...]

-> Rezension lesen


 Die VogelscheuchenhochzeitScheffler, Axel:
Die Vogelscheuchenhochzeit
Betti von Binsen und Herbert von Stroh sind zwei aus Stroh gemachte Vogelscheuchen. Doch plötzlich kommt Leben in sie, nachdem sie schon einige Zeit nebeneinander auf dem Acker gestanden haben: „“Ach Betti“, sprach Herbert, „ich liebe nur dich. Du scheuchige Schönheit, heirate mich! Die Hochzeit wird herrlich, die Hochzeit [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.34 erstellte diese Seite in 0.029516 sek.