Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
von Platen, August -  bestellen
von Platen, August:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Der Himmel ist so hell und blau
August von Platen

Der Himmel ist so hell und blau,
O wäre die Erde grün!
Der Wind ist scharf, o wär er lau!
Es schimmert der Schnee, o wär es Tau!
O wäre die Erde grün!

versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
von Platen, August - Wer die Schönheit angeschaut mit Augen ...



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Der Kleine ChristianBlutch:
Der Kleine Christian
„Le Petit Christian“ ist ein kleiner Junge aus Straßburg, der gerne in die Rollen seiner Comichelden schlüpft, wenn seine Klassenkameraden ihn wieder einmal verspotten. Er hat seine Haare – wohl aus Verlegenheit – in die Stern gekämmt und bewundert nicht nur Schauspieler wie „Sstiefmäquien“, oder John Wayne, sondern auch [...]

-> Rezension lesen


 O Lissabon, du meine HeimatstadtFlammersfeld, Marie-Luise:
O Lissabon, du meine Heimatstadt
Dieser kleine dichterische Reiseführer geleitet den werten Leser an jene Stationen Lissabons, die besonders dem Autor selbst am Herzen lagen. Die Stadt gleichsam „von innen“ zu erschließen könnte das Motto dieses kleinen Taschenbreviers sein, das besonders den Flaneur und Sinnierer eines Lissabon-Besuchers erfreuen wird. Zum [...]

-> Rezension lesen


Apulien: eine italienische KunstlandschaftLegler, Rolf:
Apulien: eine italienische Kunstlandschaft
Bohemund, der älteste Sohn von Robert Guiscard, lebte um 1100 und machte Canosa, die heutige apulische Weinstadt zu seiner Lieblingsstadt. Nicht nur sein Mausoleum an der Südflanke des Canosaer Doms machten die Stadt berühmt, auch daunische Kammergräber, die Keramik, römische Bauwerke und christliche Sakralbauten, ein byzantinisches [...]

-> Rezension lesen


 Berlin... EndstationHilsenrath, Edgar:
Berlin... Endstation
Die Permanenz der Diaspora Der deutsche Jude Edgar Hilsenrath hat im Jahr 2006 einen weiteren Roman veröffentlicht, der das Thema seines Lebens in den Mittelpunkt stellt: Den Holocaust und das Elend des Exils. Mit dem Roman Berlin... Endstation greift Hilsenrath in das unerschöpfliche Erfahrungsreservoir des Exilierten, den es über [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.032619 sek.