Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: 8. poesiefestival berlin 2007


Aktuelle Zeit: 15.07.2020 - 13:35:33
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Aktuelles > 8. poesiefestival berlin 2007
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: 8. poesiefestival berlin 2007
Nachrichten
Mitglied

136 Forenbeiträge
seit dem 12.03.2005

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 18.06.2007 um 12:28 Uhr

Poesie multimedial:
Kanada und Québec sind Schwerpunkt auf dem poesiefestival berlin


Auf dem 8. poesiefestival berlin, das vom 23.6.-1.7.2007 stattfindet, treten u.a. der Nobelpreisträger Derek Walcott, der Gewinner des Alternativen Nobelpreises Fernando Rendón sowie die Québecer Dichterin Hélène Dorion auf. Vom 23.6.- 1.7.2007 präsentiert die Literaturwerkstatt Berlin auf dem poesiefestival berlin in der Kulturbrauerei zum 8. Mal Poesie in Verbindung mit Performance, Musik, Tanz und Medienkunst. Eröffnet wird das Festival wieder mit Weltklang – Nacht der Poesie, diesmal in der Freilichtbühne im Volkspark Friedrichshain. Zur Eröffnung lesen u.a. der Nobelpreisträger Derek Walcott (St. Lucia), der Gewinner des Alternativen Nobelpreises 2006 Fernando Rendón (Kolumbien) sowie Hélène Dorion (Québec). Der Schwerpunkt des Festivals liegt dieses Jahr auf der Poesie Kanadas und Québecs.

Kanada verfügt über eine sehr lebendige und experimentierfreudige Poesieszene. Geprägt von der kulturellen Vielfalt, der Zweisprachigkeit und dem Gegensatz zwischen der Weite des Landes und den mondänen urbanen Zentren, wirkt die Poesie Kanadas und Québecs vor allem durch ihre unkonventionelle Verbindung und Vermischung von Elementen unterschiedlichster Traditionen, Stilrichtungen und Kulturen.

Eröffnet wird das poesiefestival berlin wieder mit Weltklang – Nacht der Poesie, diesmal allerdings nicht auf dem Potsdamer Platz, sondern in der Freilichtbühne im Volkspark Friedrichshain. Die Poesienacht unter freiem Himmel wartet gleich zu Beginn des Festivals mit großen Namen auf: Mit dabei sind u.a. der Literaturnobelpreisträger Derek Walcott und der Träger des Alternativen Nobelpreises, Fernando Rendón ebenso wie die Québecer Dichterin Hélène Dorion. Das Projekt aus Montréal „Raum der verlorenen Schritte“ verknüpft Spoken Word, Tanz, Musik, Text und Videoprojektionen. Stimmen werden elektrisiert, das Poetische wird maschinell. Poesie und Elektronik verschmelzen zu einer Einheit. Die vier Québecer Dichter D. Kimm, Alexis O’Hara, Fortner Anderson und Michel Vézina zeichnen sich vor allem durch ihre Bühnenpräsenz und den performativen Charakter ihrer Auftritte aus. Sie treffen auf die Musiker Bernard Falaise und Michel F. Côté sowie eine Tänzerin.

In dem Konzert „e.poesie“ begegnen sich zwei verwandte Kunstformen des Forschens nach Formen für das Scheinbare und Unscheinbare auf der Bühne. Fünf Komponisten und Klangkünstler elektronischer Musik vertonen in einem Workshop fünf Werke deutschsprachiger zeitgenössischer Dichter. Die Ergebnisse werden während des Festivals uraufgeführt. Mit dabei sind David Kiers (Niederlande), Robin Minard (Kanada), Mark Polscher (Deutschland), Ana Maria Rodriguez (Argentinien) und Mario Verandi (Argentinien).

Das poesiefestival berlin gilt mit seinen jährlich weit über 10.000 Besuchern als das größte Europas und genießt weltweit großes Renommee. Bisher waren u.a. Lawrence Ferlinghetti, Paul Muldoon, Laurie Anderson, Volker Braun und Friederike Mayröcker zu erleben.

Termine:
Das poesiefestival im versalia-Terminkalender

Weitere Informationen:
http://www.literaturwerkstatt.org

Profil Homepage von Nachrichten besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Aktuelles > 8. poesiefestival berlin 2007


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Schöner Wohnen in Berlin
Kenon
0 29.05.2020 um 20:16 Uhr
von Kenon
Berliner Tagebuch, 24.04.2020 - Wo Berlin draufsteht
Kenon
0 25.04.2020 um 00:31 Uhr
von Kenon
Ausstellung Norbert Bisky in Berlin
ArnoAbendschoen
0 14.11.2019 um 18:05 Uhr
von ArnoAbendschoen
Berlin 2018: Betteln extrem
ArnoAbendschoen
5 18.01.2018 um 23:07 Uhr
von Kenon
Ausstellung Otto Bartning in Berlin
ArnoAbendschoen
0 09.04.2017 um 18:54 Uhr
von ArnoAbendschoen


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013372 sek.