Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Congcong der Kompliziertheit


Aktuelle Zeit: 13.06.2021 - 07:04:54
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Sonstiges > Congcong der Kompliziertheit
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Congcong der Kompliziertheit
Hildegunst
Mitglied

9 Forenbeiträge
seit dem 03.08.2007

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 03.08.2007 um 00:15 Uhr

Und doch ist in mir eine Sehnsucht nach dem einfachen. Das einfache Leben, einfache Verhältnisse, einfache Regeln, unkomplizierte Beziehungen. Wenn ich von Kompliziertheit und Sinnlosigkeit umzingelt werde, dann bette ich mich gedanklich in der gemütlichen Vorstellung der Bauernschläue und des kindlichen Glaubens. Könnte es jemals etwas schöneres geben als alles um einen herum erklären zu können? Die Wissenschaft strebt diesem Ziel zu wie niemand sonst, doch ist auch sie die einzige, die es niemals erreichen wird. Wie viel lieber streife ich da den engen, dicken Congcong der Kompliziertheit wie ein Schmetterling ab und erfreue mich der Freiheit nicht alles in seiner Funktion und Sinnmäßigkeit erklären können zu müssen. Freilich im Einklang mit Ignoranz - aber glücklich.

http://blog.das-orm.de/

Profil Homepage von Hildegunst besuchen Nachricht senden Zitat
mande
Mitglied

365 Forenbeiträge
seit dem 12.02.2007

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 04.08.2007 um 08:09 Uhr

Hallo Hildegunst,
auch ich ´tauche´ dann ab gerne wenn ´Kompliziertheit und ´Sinnlosigkeit´ mich nehmen gefangen, in die Welt des ´Mittelalters´. Wobei ich nicht habe den Klang der Schwerter im Ohr, sondern eher die Gesänge in die Klöster und die Schalmaien der Hirten. Besonders wertvoll ist mir immer Johan Huizinga, mit sein Werk ´Herbst des Mittelalters´ . Ist ein liebervoller Wegweiser. Und auch ´Lebensformen im Mittelalter´ von Arno Borst.
Doch eher es ist ein Wandern bei mir zwischen dem heute und dem gestern.
Ja, du hast recht mit:
´Freilich im Einklang mit Ignoranz-aber glücklich.

Mit Grüssen,
Mande
--------------------------
Poetis mentiri licet.


.

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Congcong der Kompliziertheit



Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.34 erstellte diese Seite in 0.030009 sek.