Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Thomas Mann und das «Herzasthma des Exils»


Aktuelle Zeit: 30.07.2021 - 06:19:20
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Aktuelles > Thomas Mann und das «Herzasthma des Exils»
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Thomas Mann und das «Herzasthma des Exils»
Nachrichten
Mitglied

138 Forenbeiträge
seit dem 12.03.2005

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 30.11.2007 um 13:34 Uhr

03. – 09. August 2008

Davoser Literatur- und Kulturtage 2008

«Ich war nicht emigriert, ich war nur auf eine Reise gegangen. Und plötzlich fand ich mich als Emigrant.» (Thomas Mann, 1949)

Nicht allen Emigranten ist es so ergangen wie Thomas Mann: Viele Intellektuelle sind wie Erika und Klaus Mann sofort nach dem Reichstagsbrand am 27. Februar 1933 aus Deutschland geflohen, andere folgten nach den Bücherverbrennungen vom 10. Mai, und eine dritte grosse Flüchtlingswelle setzte nach dem sogenannten «Anschluss Österreichs» im März 1938 ein. Alle aber, die damals ihre Heimat verlassen mussten, haben in unterschiedlicher – oft auch tödlich verlaufender – Weise das erfahren, was Thomas Mann das «Herzasthma des Exils» nannte. Es hat ihr Leben belastet und ihr Werk geprägt, und es hat häufig genug auch noch die Rezeption ihrer im Exil entstandenen Arbeiten in der Nachkriegszeit beeinflusst, ihren Nachruhm geschmälert.
Renommierte Literaturwissenschaftler und Mediziner werden den literarischen, psychologischen und medizinischen Folgen dieses «Herzasthmas» am Beispiel Thomas Manns, seiner Familie und seiner Freunde im Exil nachgehen und wie in den vorangegangenen Davoser Literatur- und Kulturtagen die Ergebnisse ihrer Forschungen in den Vorträgen und in den Gesprächen mit den Teilnehmenden zur Diskussion stellen.

Jungen Forschenden wird in zwei Kolloquien mit ausgewiesenen Thomas-Mann-Experten Gelegenheit gegeben, ihre im Entstehen begriffenen Arbeiten vorzustellen. Im Rahmen dieser Veranstaltungen wird erstmals auch der neu geschaffene Zauberberg-Förderpreis für die beste Thomas-Mann-Arbeit des wissenschaftlichen Nachwuchses vergeben.

Die Vorstellung der neuen Bände der grossen Thomas-Mann-Ausgabe (GKFA), die Präsentation neuer Thomas-Mann-Hörbücher und älterer Tondokumente aus dem Thomas-Mann-Archiv der ETH Zürich laden ebenso zur weiteren Auseinandersetzung mit dem Autor und seinem Werk ein wie das schon zur Tradition gewordene Gespräch mit einer Zeitzeugin, das wichtige biographische und wirkungsgeschichtliche Zusammenhänge erhellen wird.

Während die Nachmittagsveranstaltungen auf den Spuren Thomas Manns und Ernst Ludwig Kirchners durch Davos und in die nähere Umgebung führen, widmen sich die Filmvorführungen am Abend, die zwei Werken von Franz Werfel und Anna Seghers gelten, ebenfalls dem Thema des Exils. Zwei Ausflüge in die Bündner Herrschaft und ins Domleschg führen schliesslich über die «Zauberberglandschaft» von Davos hinaus.

Die Woche, am Sonntagabend mit einer Führung durch die aktuelle Ausstellung des Kirchner Museums eingeleitet, endet am Samstagvormittag mit einer Wanderung auf dem neu erstellten Thomas-Mann-Weg in Davos.

Das 23. Davos Festival bietet zudem für den Musikliebhaber vom 26. Juli bis zum 9. August 2008 eine Fülle anspruchsvoller Konzertveranstaltungen, die die Literatur- und Kulturtage aufs sinnvollste ergänzen und die Reise nach Davos zu einem eindrücklichen Erlebnis werden lassen.

Weitere Informationen:
http://www.literaturtage-davos.ch

Profil Homepage von Nachrichten besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Aktuelles > Thomas Mann und das «Herzasthma des Exils»


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Thomas Bernhard zum 90. Geburtstag
Kenon
0 09.02.2021 um 23:22 Uhr
von Kenon
Thomas Mann - Der Zauberberg
Kenon
0 24.05.2020 um 23:51 Uhr
von Kenon
Rassismus im Werk von Thomas Wolfe
ArnoAbendschoen
1 12.06.2015 um 23:54 Uhr
von ArnoAbendschoen
Ökonomie des Müßiggangs - Thomas M. Maritsch
popow
0 18.02.2015 um 15:15 Uhr
von popow
Thomas Mann - Tagebuch 1953 bis 1955
Hermes
3 12.11.2014 um 22:23 Uhr
von KlausMattes


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.018699 sek.