Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Martin Kluger und Mathias Gatza ausgezeichnet


Aktuelle Zeit: 22.08.2019 - 00:45:48
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Aktuelles > Martin Kluger und Mathias Gatza ausgezeichnet
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Martin Kluger und Mathias Gatza ausgezeichnet
Nachrichten
Mitglied

135 Forenbeiträge
seit dem 12.03.2005

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 26.01.2009 um 18:40 Uhr

Feierliche Verleihung des Bremer Literaturpreises im Bremer Rathaus

Martin Kluger und Mathias Gatza ausgezeichnet

Im Rahmen eines Festaktes in der Oberen Rathaushalle des Bremer Rathauses ist am heutigen Montag (26. Januar 2009) der Bremer Literaturpreis 2009 der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung an Martin Kluger verliehen worden. Der Schriftsteller erhält die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen 2008 im DuMont Verlag erschienenen Roman "Der Vogel, der spazieren ging". "Im Lob der Liebe und der Liebeslust als Kern des paradoxen Lobs der Schöpfung aus dem Munde Hiobs knüpft Martin Kluger an eine Tradition an, die schon vor Heinrich Heine damit begann, der deutschen Sprache das Mieder zu lockern, wie Karl Kraus das verächtlich nannte.", beschrieb Dr. Lothar Müller (Süddeutsche Zeitung), Jurymitglied der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung und Mitglied des Stiftungsvorstands, in seiner Laudatio das preisgekrönte Werk.

Zugleich erhielt Mathias Gatza für sein im vergangenen Jahr im Rowohlt-Verlag veröffentlichten Roman "Der Schatten der Tiere" den mit 6.000 Euro dotierten und von der ÖVB - Öffentliche Versicherung Bremen finanzierten Förderpreis "Es gehört zu großen erzählerischen Kunst von Mathias Gatza, dass der Leser ihm bis zur letzten Seite, ja bis zum letzten Satz dieses Thrillers der Identität folgt, auch wenn er schon lange ahnt, dass die Suche hier noch nicht zu Ende ist, sondern wie in einem Bild von M.C.Escher wieder von vorn beginnt.", waren die Worte des Jurymitgliedes Richard Kämmerlings (Frankfurter Allegemeine Zeitung) in seiner Laudatio auf den Förderpreisträger.

Die Preise überreichte der Vorsitzende der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung, Staatssekretär a.D. Michael Sieber. Der Senator für Kultur, Bürgermeister Jörg Böhrnsen gratulierte den beiden Preisträgern im Namen des Senats der Freien Hansestadt Bremen und bedankte sich bei der Jury. "Seit 1954 ist der 26. Januar ein festes Datum nicht nur im bremischen Kulturleben, sondern ein wichtiger Termin für den bundesweiten Literaturbetrieb. Die Jury hat es in diesen 55 Jahren immer wieder verstanden, herausragende Autoren zu würdigen und ein Schlaglicht auf junge Schriftsteller am Beginn ihrer Karriere zu werfen", so Bürgermeister Böhrnsen. Durch die Tradition des Preises sei Bremen zu einer Stadt der Literatur geworden, betonte der Bürgermeister weiter.

Martin Kluger, geboren 1948 in Berlin, studierte Anglistik und Linguistik in Oberlin (Ohio), Tübingen und Berlin, war Dozent an der TU Berlin und betätigte sich als Werbetexter und literarischer Übersetzer. Als Romanautor fand Kluger mit seinem über 1.000 Seiten umfassenden Werk "Abwesende Tiere" (DuMont 2002), dem historischen Roman "Die Gehilfin" sowie dem Erzählungsband "Der Koch, der nicht ganz richtig war" (beide DuMont 2006) große Beachtung. Martin Kluger lebt in Berlin und Montevideo.

Mathias Gatza, 1963 geboren in Berlin, hat nach zwei Jahrzehnten als Lektor und Verleger vor allem deutschsprachiger Gegenwartsliteratur die Seite gewechselt und schreibt. "Der Schatten der Tiere" ist sein erster Roman. Mathias Gatza lebt in Berlin.

Beide Preisträger sind heute Abend um 20 Uhr zu Gast im Wall-Saal der Zentralbibliothek, Am Wall 201. Auf Anregung der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung haben sie für diese Veranstaltung zwei Autoren eingeladen, deren Werk sie sich verbunden fühlen: Martin Kluger hat dafür Verena Roßbacher eingeladen, Mathias Gatza Marcus Braun. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:
Tobias Peters
Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung
c/o Stadtbibliothek Bremen
Tel.: 0421/ 361-47 08
Email: tobias.peters@stadtbibliothek.bremen.de

Profil Homepage von Nachrichten besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Aktuelles > Martin Kluger und Mathias Gatza ausgezeichnet


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Urlesung: Martin Walser - «Ein liebender Mann»
Nachrichten
0 09.01.2008 um 11:05 Uhr
von Nachrichten
Georg-Büchner-Preis für Martin Mosebach
Nachrichten
0 03.07.2007 um 13:23 Uhr
von Nachrichten


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.026176 sek.