Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: 1000 Jahre schlafen


Aktuelle Zeit: 15.08.2020 - 09:59:45
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Aesthetik > 1000 Jahre schlafen
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: 1000 Jahre schlafen
Kenon
Mitglied

993 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 29.07.2020 um 22:56 Uhr

Als sogenannter Kulturschaffender muss man gelegentlich erkennen, dass viele schöne Ideen für Lieder und Texte bzw. Versatzstücke aus ihnen bereits existieren und vor und nicht von einem selbst erfunden worden sind. Man ist aber nicht einfach nur zu spät auf die Welt gekommen, man hätte selbst, was man so bewundert, auch nie erfunden, wenn man früher gelebt hätte, ganz einfach weil man jemand anders ist und es auch unter den geänderten Umständen gewesen wäre. Auf jeden Fall wäre man nicht der mit den schönen Ideen gewesen.
Ein Musiker in einer meiner Jugendbands hatte die Angewohnheit, uns eigene Kompositionen bzw. Ideen zum Beginn der Probe vorzustellen. Er war dann immer in einer ziemlich enthusiastischen Stimmung und bediente mit großer Überzeugung und Sicherheit die Tasten des Keyboards, obwohl es nicht sein Hauptinstrument war. Spätestens nach ein paar Takten hatten wir ihn immer entlarvt. Er spielte uns etwas vor, das er im Radio gehört hatte. Ich weiß nicht, was er sich dabei dachte: Hatte er gehofft, wir merken es nicht, hatte er geglaubt, es könnte wirklich von ihm sein? Wie gesagt: Ich weiß es nicht. Wir waren jung. Vielleicht ist es ihm heute peinlich, wenn er daran zurückdenkt. Immerhin hat er Geschmack gezeigt und mit dem Nachspielen bewiesen, dass er ein musikalisches Gehör besitzt. Das ist ja auch schon einiges.
Ich habe mich zuletzt über den Namen eines ungarischen Craft-Biers gefreut und geärgert. In - ich glaube nicht ganz korrektem - Englisch, weil ein “the” fehlt, heißt es “Wake me up when pandemic ends” - locker übersetzt: “Weck mich auf, wenn die Pandemie vorbei ist”. Das finde ich sehr cool, extrem cool und hätte es gern selber erfunden. Nun zitiere ich es nur, aber immerhin; dieser Satz hätte ein schöner Schluss einer meiner Texte sein können. Der Name des Bieres ist eine Abwandlung eines Green Day-Titels: “Wake Me Up When September Ends” - vermutlich ganz bewusst. In den ungarischen Charts schaffte es dieser Song immerhin bis auf Platz 10, ist also auch in Ungarn nicht ganz unbekannt.
Schlafen und Aufwachen. Da fallen mir ein paar weitere Zeilen ein, die einfach nur phantastisch sind:

I am tired, I am weary
I could sleep for a thousand years
A thousand dreams that would awake me
Different colors made of tears


Für tausend Jahre schlafen. Einverstanden. Danach sollte die Pandemie dann doch wohl auf jeden Fall vorbei sein.

Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Aesthetik > 1000 Jahre schlafen


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Die wilden 80er Jahre - Ausstellung in Potsdam
ArnoAbendschoen
0 05.01.2017 um 18:32 Uhr
von ArnoAbendschoen
25 Jahre LiteraturClips
Seite: 1 2
Matze
13 26.12.2016 um 10:50 Uhr
von Matze
15 Jahre versalia
versalia
3 21.04.2016 um 17:01 Uhr
von Itzikuo_Peng
DDR expressiv - die 80er Jahre
ArnoAbendschoen
1 27.06.2015 um 11:35 Uhr
von ArnoAbendschoen
Vier Jahre vorher
JH
0 31.07.2014 um 12:09 Uhr
von JH


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Musik





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013319 sek.