Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: März 2021


Aktuelle Zeit: 07.05.2021 - 13:18:14
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Forum > Lektüregespräche > März 2021
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: März 2021
Kenon
Mitglied

1122 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 21.03.2021 um 23:21 Uhr

Proclus - Works of Proclus
In der Übersetzung von Thomas Taylor

Proklos (412-485) gehört zu den wichtigsten Neuplatonikern – und heute doch eher kaum noch bekannten und damit auch selten rezipierten Philosophen. Sein Werk steht ideengeschichtlich am Ende antiken griechischen Denkens, das schließlich ganz vom Christentum verdrängt worden ist und trotzdem bedeutsam auf dieses einwirken konnte. Wie einer seiner Vorgänger Plotin geht Proklos vom Einen als absoluter Spitze einer hierarchisch geordneten Welt aus, von dem absteigend er diese zu erklären versucht. Es ist die Ausbreitung einer überschäumenden Metaphysik, die eine Handvoll abstrakter Begriffe wie Götter, Göttlichkeit, Sein, Nicht-Sein, Seele, Intellekt, das Gute, das Böse oder das Schöne zu Entitäten erhebt, zueinander in Beziehung setzt und dabei immer wieder neu kreativ variiert. Proklos exponiert eine Art Denken, die uns nicht zu wissenschaftlichen Erkenntnissen führt und die nur noch wenig mit unseren geläufigen modernen Anschauungsweisen gemein hat, aber wir können durch ihn lernen, wie man einst versucht hat, die Welt, in der wir leben, im Rückgriff auf Platons Schriften und in deren Weiterentwicklung zu verstehen. Dieses Denken ist keine Beschäftigung für Jedermann, im ökonomischen Sinne ist es sicherlich auch wenig ertragreich, und doch ist es fesselnd, faszinierend und ästhetisch äußerst befriedigend, sich darauf einzulassen.

Zitat:

the Gods know all things at once, wholes and parts, beings and non-beings, things eternal and things temporal, not in the same manner as intellect by the universal knows a part, and by being, non-being, but they know every thing immediately, such things as are common, and such as are particulars, though you should speak of the most absurd of all things, though you should speak of the infinity of contingencies, or even of matter itself.

Zitat:

the good is the supplier of good; just as life is the source of another life, and intellect is the source of intellectual illumination. And every thing which has a primary subsistence in each nature is generative of that which has a secondary subsistence.

Zitat:

We must understand therefore, that divine truth is exempt from the truth which consists in words, so far as this truth is composite


Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lektüregespräche > März 2021


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Rotkehlchen - Vogel des Jahres 2021
Kenon
0 06.05.2021 um 19:03 Uhr
von Kenon
April 2021
Kenon
0 01.04.2021 um 11:27 Uhr
von Kenon
Brandenburgs Äcker (März 2021)
Kenon
0 21.03.2021 um 00:36 Uhr
von Kenon
Wir Kinder vom Bahnhof Zoo - Neuverfilmung 2021
Kenon
0 21.02.2021 um 01:17 Uhr
von Kenon
Februar 2021
Kenon
0 10.02.2021 um 23:26 Uhr
von Kenon


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.010039 sek.