Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Sie löschte das Licht mit purpurner Hand


Aktuelle Zeit: 17.10.2021 - 18:46:32
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 48. Todestag von Ingeborg Bachmann.

Forum > Sonstiges > Sie löschte das Licht mit purpurner Hand
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Sie löschte das Licht mit purpurner Hand
Kenon
Mitglied

1252 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 20.09.2021 um 23:49 Uhr

Die beiden blauen Bände lagen in der zweiten Reihe in meinem Bücherregal – obenauf quer. Ich habe sie bisher nie wirklich angeschaut, geschweige denn gelesen. Es handelt sich bei diesen antiquarischen Büchern um “Ausgewählte Werke in zwei Bänden” von Hugo von Hofmannsthal, die mir X? vor über 15 Jahren einfach zugeschickt hat. Ich weiß, dass sie selbst einiges auf von Hofmannsthal hielt, in meinem Leseleben hat er jedoch bislang keinen Platz gefunden. Vielleicht hat sie sich gewünscht, dass ich wie sie Gefallen an seinen Werken fände, die unabgesprochene Zusendung habe ich damals allerdings schon als etwas invasiv empfunden, sowieso schenkt man mir besser keine Bücher, die ich mir nicht gewünscht habe, da ich noch für Jahre zu lesen habe … Nun, wie auch immer. Vor ein paar Tagen habe ich die beiden blauen Bände zufällig in meinem Regal gesehen, hervorgeholt und ein wenig darin geblättert. Gleich im ersten, auf den ersten Seiten ein Zufallsfund, der Erinnerungen hervorruft und mich denken lässt: In diesem Gedicht steckt sie selbst, da ist dieses tiefe, schwere Träumen, der von ihr häufig erwähnte Purpur, die reißende Sehnsucht nach einer zweiten, einer anderen Welt, aber leider war es nicht nur der einfache Schlaf, der sie kaum aufhaltbar anzog …

Sie löschte das Licht mit purpurner Hand.

Zitat:

Ich lösch das Licht
Mit purpurner Hand,
Streif ab die Welt
Wie ein buntes Gewand

Und tauch ins Dunkel
Nackt und allein:
Das tiefe Reich
Wird mein, ich sein.

Groß´ Wunder huschen
Durch Dickicht hin,
Quelladern springen
Im tiefsten Sinn,

O spräng noch manche,
Ich käm in´ Kern,
Ins Herz der Welt
Allem nah, allem fern.


Profil Homepage von Kenon besuchen Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Sie löschte das Licht mit purpurner Hand


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Rad fahren ohne Licht
ArnoAbendschoen
4 08.12.2014 um 17:49 Uhr
von ArnoAbendschoen
LICHT ÜBER KRETA
LisaMichaelis
0 29.01.2011 um 22:29 Uhr
von LisaMichaelis
Das Licht am Ende des Tunnels
Hermes
1 09.09.2010 um 20:14 Uhr
von JH
ein neues Licht
ceciles
0 07.05.2010 um 19:40 Uhr
von ceciles
Licht und Finsternis
LX.C
0 11.10.2008 um 22:22 Uhr
von LX.C


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.016897 sek.