Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Ein Wort von der Träne
Autor: RahelJakobson · Rubrik:
Lyrik

EIN WORT VON DER TRÄNE,
der kaltgemalten stummen,
darum sich das Herbstblatt wand:
Schutz der bösen Ungeheuer.

Zerschlagen im Zerfall des C`s
darin die Zeit geht wie
man ihr Gehen lehrte.

Umrundet im Stamm der Kreise:
sehnsüchtiges Überwachsenwerdenwollen
wo sie dicken Eiters immer weiter blühn.

Tropfend, tränenschmerzend un-
ruhig am Skelett der Zeit -
(zeitig ist´s).
Das Blatt spring aus dem Spiegel.
Der Leuchter ohne Traum und Schlaf ver-
gisst die Münder;
glaubt keiner Lügensprache mehr:

Am Fenster stehen Schatten: sie umschlingen die Welt
wie notlos und un-
kenntlich:
Kein Name, nur jener:
Niemand.


Einstell-Datum: 2007-02-19

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Dieser Text wurde noch von niemandem bewertet.

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
sonned - without a trace · Die Schneeflocke · Schiffer im Jetzt ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Eine wundersame WeihnachtsreiseBomann, Corina:
Eine wundersame Weihnachtsreise
Corina Bomann hat mit ihrem neuen Roman ein schönes, unterhaltsames und doch auch von einigem Tiefgang geprägtes Buch geschrieben, das sich natürlich am besten in der Zeit vor Weihachten liest, aber auch zu anderen Jahreszeiten für angenehme Unterhaltung sorgt. Das Buch erzählt die Geschichte eine jungen Frau namens Anna. Sie ist [...]

-> Rezension lesen


 Ohne Leib, mit SeeleFraberger, Georg:
Ohne Leib, mit Seele
Georg Fraberger ist ein klinischer Psychologe, der ohne Arme und Beine geboren wurde. Seine Vorraussetzungen, ein glückliches und erfülltes Leben zu führen, waren zunächst also nicht die besten. Dennoch hat er es geschafft. Wie, das zeigt er in diesem Buch, in dem er die Frage stellt, wie viel Körper der Mensch eigentlich braucht und [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.012742 sek.