Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Lied vom Verändern der Welt
Autor: Wolfgang Paul · Rubrik:
Lyrik

Ich hab ein Bündel Holz gehackt,
es macht am Abend warm.
Ich hab auch kräftig zugepackt,
um Ernte einzufahren.
Der Katze stell ich Futter hin,
wenn es nichts zu fangen gibt.
So verändert sich die Welt
und alles was geschieht.

Ich trag dem Schwachen hie und da
ein Stück weit seine Last.
Ich mache auch, das ist doch klar,
beim Tragen meine Rast.
Viel tu ich aus Eigennutz
und mache mich beliebt.
So verändert sich die Welt
und alles was geschieht.

Ich zähle nie das Kleingeld nach,
weil ich den Cent nicht ehre.
Es sind die Pfennigfuchser
über die ich mich beschwere.
Wer meint er macht ein Schnäppchen,
dem stoß ich ins Gemüt.
So verändert sich die Welt
und alles was geschieht.

Ich glaube nicht an Wunder,
die man dir und mir verspricht.
Wer mir damit blöd kommt,
dem lach ich ins Gesicht.
Ja, ich bin ein Spötter,
der die Dinge skeptisch sieht.
So verändert sich die Welt
und alles was geschieht.

Ich lieb was liebenswert ist
und ich lieb mich selbst dazu.
Euch lieb ich nicht immer
und dann lasst mir meine Ruh.
Doch heut bin ich in Stimmung,
drum sing ich dieses Lied.
So verändert sich die Welt
und alles was geschieht.


Einstell-Datum: 2009-07-27

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Dieser Text wurde noch von niemandem bewertet.

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Heinrich Heine und Elise... · Ostern · Frühling ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Unser UrwaldSchickhofer, Matthias:
Unser Urwald
Matthias Schickhofer, ein engagierter Naturschutz-Aktivist und Fotograf hat schon im Jahre 2013 ein Buch mit dem Titel „Urwald. Österreichs letzte Naturparadiese“ veröffentlicht, von dem einzelne Teile und Fotografien auch in dem neuen vorliegenden Buch wieder abgedruckt sind. Er hat aber in den letzten Jahren seinen Radius [...]

-> Rezension lesen


 Zwanzig Zeilen LiebeColeman, Rowan:
Zwanzig Zeilen Liebe
Dieses Buch von Rowan Coleman ist eines der wenigen Romane, die mich in diesem Jahr beim Lesen in meinem Innersten angesprochen und bewegt haben. Das hängt zum einen damit zusammen, dass die Haupthandlung auf einer Hospizstation spielt und von den Menschen dort erzählt, die auf ihren Tod warten und ihr Leben bilanzieren. Und zum [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.015155 sek.