Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Sei dein eigenes Wunder
Autor: Alexander Nastasi · Rubrik:
Sonstiges

Sei dein eigenes Wunder, das Erstlingswerk von Alexander Nastasi aus Heidelberg, Jahrgang 1970, beschreibt auf 229 Seiten im unterhaltsamen Stil die aktuellen Entwicklungen dieser Zeit, die so sehr von Abwarten und Nichtstun geprägt ist. Er entführt den Leser auf eine kleine Phantasiereise, wie es wünschenswert wäre und gibt schließlich konkrete Hinweise, mit welchen Mitteln und vor allem mit welcher Einstellung jeder Einzelne etwas an dieser allgemeinen Situation, besonders aber in seinem eigenen Leben verändern kann.
Den Abschluss des Buchs bildet eine Meditation, einmal eine Beschreibung und dann der Text zum Aufnehmen.
Außerdem gibt es einen interaktiven Teil, der dem Leser die Möglichkeit bietet, mit dem Autor Kontakt aufzunehmen.

Leseprobe:
[...] Wie könnte es bald sein ?
Um 6 Uhr schlagen Sie die Augen auf, Ihr erster Gedanke ist „Welch ein wunderbarer Tag." Sie haben gerade eben erfahren, dass Ihr Sohn in Holland ein erfolgreiches Geschäft abgeschlossen hat, Sie setzen sich im Bett auf und machen Ihre Übung - dabei haben Sie eine Idee weitergedacht, von der Sie in 3 Wochen erfahren werden, dass daraus ein Produkt zum
Nutzen vieler Menschen wurde. Sie selbst erfahren heute morgen, dass es besser ist, heute zu Fuß zur Arbeit zu gehen. Darüber machen Sie sich keine Gedanken, Sie laufen gerne und
nachdem Sie sich angezogen haben, spazieren Sie eine Stunde zur Arbeit, durch diesen ungeplanten Fußweg kommen Sie 45 Minuten zu spät in der Firma an. Die freundlichen Kollegen
sind alle gut gelaunt und berichten von ihrer Arbeit. Ihnen als dem Chef der Firma.
In 20 Minuten haben Sie einen Überblick, welch wunderbare Ideen heute erarbeitet wurden und beschließen, dass heute alle Mitarbeiter eine Stunde früher nach Hause dürfen. Dies verkünden Sie bei der gemeinsamen Mittagspause vor
der Nachmittagsarbeit.
Das spornt zu noch besseren Leistungen an und so kommen Sie nach einen kurzweiligen Bürotag sehr gut gelaunt nach Hause, Sie sind weder gerädert noch genervt. Mit Ihrer Frau gehen Sie gemeinsam essen und gönnen sich auch einen langen Spaziergang, dabei tauschen Sie Ihre gegenseitigen Erlebnisse aus, Ihre Frau arbeitet in einer anderen Firma, jedoch passen die Ideen sehr gut zusammen. Oft ergänzen sich die Ideen. Keiner ist neidisch oder skeptisch, dem anderen etwas zu erzählen, da er es ja verwenden könnte. Jeder weiß, dass es nur der Allgemeinheit zugute kommt.
Die Wirtschaft boomt und es gibt keinen Grund, warum sich das jemals wieder ändern sollte. Glücklich und zufrieden schlendern Sie nach Hause und an dieser Stelle blenden wir aus und überlassen es Ihrer Fantasie, was die beiden ausgeruhten Turteltäubchen nun zu Hause machen.
Reine Fantasie ?
Nein, warum ? Es ist nur der weitergesponnene Gedanke, wenn die Menschen das Wissen, das uns allen zur Verfügung steht, auch genau so nutzen würden. [...]

Sei dein eigenes Wunder
Autor: Alexander Nastasi
erschienen beim Novum Verlag, edition nove
229 Seiten, broschiert
Internet: www.alexandernastasi.de


Einstell-Datum: 2007-09-27

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Dieser Text wurde noch von niemandem bewertet.

 

Kommentare


Zu diesem Objekt sind noch keine Kommentare vorhanden.

Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Aphorismen · Ein kleines Stück von Dir · Geometrisch ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


1865, 2015 – 150 Jahre Wiener Ringstraße. Dreizehn BetrachtungenBerg, Sybille:
1865, 2015 – 150 Jahre Wiener Ringstraße. Dreizehn Betrachtungen
Wer nächstes Jahr Wien besucht, dem dürfte bald auffallen, dass Menschen aus allerhand Ländern mit einem kleinen roten in Leinen gebundenen Buch herumlaufen, auf dem als Aufschrift die Jahreszahlen 1865 und 2015 prangen. Es wird zwar keine Kulturrevolution ausgebrochen sein, so wie in Maos China, als alle jungen Revolutionäre mit der [...]

-> Rezension lesen


 Schwarzweiss hat viele FarbenErskine, Kathryn:
Schwarzweiss hat viele Farben
Dieses mit dem National Book Award 2012 ausgezeichnete Jugendbuch ist anspruchsvolle und unter die Haut gehende Literatur, die man auch Erwachsenen empfehlen kann. Erzählt wird die dramatische Geschichte einer Familie, die nach etlichen schweren Schicksalsschlägen in einer tiefen Traurigkeit zu versinken droht. Ich-Erzählerin ist die [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.016872 sek.