Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Larry Clark - MARFA GIRL. FUCKING TEXAS

Eine Lehrerin macht paddeling bei ihrem Schüler, ein skateboard fährt über den Bildschirm, ein Sonnenuntergang, die texanische Wüste und explizite Sexszenen, so beginnt dieser Film des unkonventionell arbeitenden Regisseurs Larry Clark.

Aufklärung und Verklärung von...

Der neue Film von Skandalregisseur Larry „Kids“ Clark spielt in Texas in einem tristen Kaff namens Marfa, nahe der mexikanischen Grenze. Aber nicht nur das im Titel angesprochene Girl heißt Marfa, sondern auch die Band des jungen, seinen 16. Geburtstag erwartenden Adam: Marfa Beaters. Wer denn nun aber genau das Marfa Girl ist, bleibt offen. Es könnte seine gleichaltrige Freundin Inez sein, oder seine 23-jährige Nachbarin Donna, deren Mann gerade im Knast sitzt. Mit ihr unterhält sich Adam bei einem Spaziergang durch die Pferdeställe über die Rolle der Klit beim weiblichen Lustempfinden, was beinahe zu einem Vortrag ausartet. Denn eigentlich will auch Donna mit ihm ins Bett, sobald er 16 ist. Die einen reden darüber, die anderen bekommen ihn einfach nicht: aus dem Border Patrol Wachmann Tom erwächst eine unberechenbare Gefahr für die fragile Gemeinschaft von Marfa Town.

Sex, Drugs and...

Als die neu im Ort angekommene Künstlerin Drake das ziellose Treiben der Dorfbewohner mit ihren indianischen Beschwörungen unterbricht, kommt Bewegung in den leger und mit viel understatement erzählten Film, wie man es von Larry Clark schon aus „Kids“ und „Ken Park“ kennt. Unprätentiös hält Clark seine Kamera auf die Gespräche seiner Protagonisten, die beinahe ohne Skript arbeiten – diesen Anschein will er jedenfalls erwecken. Spontan und natürlich und ohne Inszenierung, das echte Leben eben. Aber als der hinterhältige Grenzpolizist Tom sich seinen eigenen Monstern stellt, kommt dann sehr viel Dramaturgie in den ansonsten sehr schön und langsam erzählten Film. Eines der zentralen Themen ist – wie man es von Clark kennt – der Sex unter Jugendlichen, natürlich ohne dabei pornographisch zu werden. Die meisten Dialoge drehen sich ausschließlich um dieses „Thema Nr. 1“ so zum Beispiel wenn Donna den mexikanischen Grenzpolizisten ohne Umschweife mit den Worten: „I like you, you like me, are we gonna fuck or not?“

...Teenage Angst

Die BluRay Disc hat gegenüber der DVD eine 5 Minuten längere Laufzeit also ca. 107 Minuten. Seit Anfang dieses Monats (November 2) läuft übrigens Marfa Girl 2 in den amerikanischen Kinos. In Marfa Girl 2 spielen wieder Adam Mediano, Drake Burnette, and Mercedes Maxwell mit. Demnächst in Europa und sicher auch wieder bei DONAU FILM im Vertrieb von AL!VE AG.

Larry Clark
DONAU FILM
DVD und Blu-ray Disc:
MARFA GIRL. FUCKING TEXAS
Darsteller: Adam Mediano, Mercedes Maxwell Drake Burnette, Jeremy St. James, u.a.
Sprachen: DVD: Deutsch DD 5.1, Englisch DD 2.0
DVD ca. 102 Minuten,
Bonus: Wendecover mit Kinoplakatmotiv, Originaltrailer
USA, 2012/2018, Regionalcode: 2 / B, FSK: 16
EAN: DVD: 6733288 / 4260267332887

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2018-11-24)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Larry Clark ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Das Verschwinden des Josef MengeleGuez, Olivier:
Das Verschwinden des Josef Mengele
"Immer nach zwei oder drei Generationen, wenn das Gedächtnis verkümmert und die letzten Zeugen der vorherigen Massaker sterben, erlöscht die Vernunft, und Menschen säen wieder das Böse." Diesen mahnenden Satz schreibt der französische Autor und Journalist Olivier Guez am Ende seines Romans über den grausamen und [...]

-> Rezension lesen


 Liccle Bit. Der Kleine aus CrongtonWheatle, Alex:
Liccle Bit. Der Kleine aus Crongton
Mit dem vorliegenden Jugendroman lässt der Kunstmann Verlag den englischen Autor Alex Wheatle in Deutschland debütieren. Weitere Bücher von ihm sind kurz danach erschienen bzw. angekündigt. Seien Bücher handeln von Jugendlichen in einem Problemvorort einer englischen Stadt und ihrem Alltagsleben mitten in einem Konglomerat aus [...]

-> Rezension lesen


Die Nervensäge, meine Mutter, Sir Tiffy, der Nerd und ichBauer, Michael Gerard:
Die Nervensäge, meine Mutter, Sir Tiffy, der Nerd und ich
Michael Gerard Bauer ist eine großen Zahl von Schülern durch seine Ismael - Trilogie bekannt geworden, deren einzelnen Teile in vielen Ländern zum Schulkanon Deutsch der Mittelstufe zählen. Sein neues Buch ist eine Art literarische Sitcom, in der zunächst einmal alles durcheinander geht und sich nach langem Wirbel am Ende in einem [...]

-> Rezension lesen


 Frohe Weihnacht. Das Hausbuch der schönsten Geschichten, Lieder  GedichteBastin, Marolein:
Frohe Weihnacht. Das Hausbuch der schönsten Geschichten, Lieder Gedichte
Selten habe ich schöneres Hausbuch zur Weihnachtszeit in meinen Händen gehabt, als diese wunderbare Auswahl an klassischen und modernen Geschichten, Liedern und Gedichten, geeignet für große und keine Menschenkindern, die sich in der Adventszeit neben einer brennenden Kerze etwa die Zeit nehmen, sich miteinander an diesen Texten und [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018290 sek.