Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Boni Koller - Eine zauberhafte Reise im Märlitram
Buchinformation
Koller, Boni - Eine zauberhafte Reise im Märlitram bestellen
Koller, Boni:
Eine zauberhafte Reise
im Märlitram

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Der 1913 gebaute Wagen der Züricher Straßenbahn is der älteste ihrer Flotte und verkehrt seit 1958 in der Weihnachtszeit auf einem Rundkurs in der Zürcher Innenstadt. Zum weihnachtlich verzierten Tram – früher in weiss, heute in rot – haben nur Kinder im Alter zwischen vier und zehn Jahren Zutritt. Eine Fahrt dauert etwa 25 Minuten. Im roten Märlitram werden den Kindern von zwei Engeln Weihnachtsmärchen vorgelesen, während das Tram vom Samichlaus gelenkt wird. Jedes Jahr werden 7000 bis 10.000 Kinder befördert. Das Sondertram verkehrt mit Unterstützung des Warenhauses Jelmoli, das auch den Verkauf der Billette durchführt.

Züricher Kindern ist die berühmte Märlitram seit jeher ein Begriff. Kaum eines, das nicht mindestens einmal mit ihr gefahren wäre. Für alle anderen Kinder, auch die in Deutschland und Österreich hat sich Boni Koller eine stimmungsvolle und heitere Weihnachtsgeschichte ausgedacht und Christiane Schöngart hat sie zauberhaft illustriert.

Sie erzählt von der kleinen Mia, die heute zum ersten Mal auf der Märlitramn mitfahren darf. Sie wartet aufgeregt am Bahnsteig , als ihr ein weinender Junge begegnet, der kein Ticket hat, aber auch mitfahren möchte. Soll sie dem Jungen namens Nico ihr Ticket schenken und selbst auf die Fahrt verzichten? Als sie genau das getan hat, intervenieren die beiden Engel und der Samichlaus und holen Mia in die Tram. Gemeinsam genießen sie dann eine wunderbare Fahrt.

Das Lied, das die Kinder auf der Märlitram singen ist gegen Ende des Buches abgedruckt mit einem Link zu einem Download.

Boni Koller, Christiane Schöngart, Eine zauberhafte Reise im Märlitram, Nord Süd Verlag 2018, ISBN 978-3-314-10454-1

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2018-09-27)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Boni Koller ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Über den Dächern von New YorkSteinmetz, George:
Über den Dächern von New York
Der international renommierte amerikanische Fotograf George Steinmetz ist spezialisiert auf Luftaufnahmen. Immer wieder fliegt er auch über New York und fotografiert den Big Apple für sein „newyorkairbook“ auf Instagram. Dabei entstehen sehr oft absolut ungewöhnliche und faszinierende Stadtansichten. Blickwinkel und [...]

-> Rezension lesen


 Der kleine TrommlerWatts, Bernadette:
Der kleine Trommler
Seit Beginn ihrer Karriere vor über 50 Jahren schon illustriert die 1942 geborene und in Kent in England lebende Künstlerin Bernadette Watts Bücher, vorzugsweise für Kinder, für den Nord Süd- Verlag in Zürich. In England ist es ein berühmtes und allen Menschen bekanntes Weihnachtslied. In Deutschland hat es der junge Heintje [...]

-> Rezension lesen


Neujahr (Hörbuch)Zeh, Juli:
Neujahr (Hörbuch)
Juli Zeh, Neujahr (Hörbuch), der Hörverlag 2018, ISBN 978-3-8445-2979-1 Henning ist ein moderner Mann. Ein Mann, für den Gleichberechtigung nicht nur ein wohlfeiler Slogan ist. Er, der seinen Beruf als Lektor eines Sachbuchverlags liebt, hat sich zusammen mit seiner Frau Theresa für ein Familienmodell entschieden, wie es nach wie vor [...]

-> Rezension lesen


 Europa und das MeerBlume, Dorlis:
Europa und das Meer
„Krieg, Handel und Piraterie – und dazwischen immer das Geheimnisvoll-Mythische des Meeres, Geschichten von Aiolos, dem unberechenbaren Herrscher der Winde, von menchenfressenden Laistrygonen, von den Meeresungeheuern Skylla und Charybdis oder den betörend-grausigen Sirenen, bei denen die Winde ruhen, damit sie die Meeresbefahrer [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.014875 sek.