Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Manfred Lütz - Der Skandal der Skandale. Die geheime Geschichte des Christentums
Buchinformation
Lütz, Manfred - Der Skandal der Skandale. Die geheime Geschichte des Christentums bestellen
Lütz, Manfred:
Der Skandal der
Skandale. Die geheime
Geschichte des
Christentums

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Im Jahr 2007 hatte der Münsteraner Religionshistoriker und Priester Arnold Angenendt in einem monumentalen Werk mit dem Titel „Toleranz und Gewalt“ (ist jetzt auch als Taschenbuch lieferbar) letztlich die Grundlage dafür geschaffen, was der Psychotherapeut Manfred Lütz nun in seinem hier vorliegenden Buch „Skandal der Skandale“ als geheime Geschichte des Christentums erzählt.

Hauptsächlich geht es um die Tatsache, dass die drei Schwert-Worte im Neuen Testament immer wieder in ihrer wahren Bedeutung beachtet werden müssen, um ihrem neuerlichen Missbrauch entgegenzuwirken:
Einmal das beim ersten Hinhören erschreckende Wort: 'Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert' (Mt.10,34). Gemeint ist das geistige Schwert der Abtrennung von der blutsverwandten Eigenwelt, also ein metaphorischer Gebrauch zur Bezeichnung schmerzhaft - notwendiger Lebensentscheidungen. Dem zweiten Schwert-Wort zufolge ist das Wort Gottes 'schärfer als jedes zweischneidige Schwert...; es richtet über die Regungen und Gedanken des Herzens.' Das physische Schwert jedoch wird abgelehnt. Als Jesu Jünger ihn bei seiner Verhaftung mit einen realen Schwert verteidigen wollen, gebietet er: 'Steck dein Schwert in die Scheide; denn alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen.'(Mt. 26,52)

Das sind die theologischen Grundlagen des Christentums und beiden Autoren gebührt Dank dafür, mit ihren nun auch für einen breiten Kreis von Lesern zugänglich gemachten Erkenntnissen erneut darauf hingewiesen zu haben. Ich kann es nur empfehlen für alle die Menschen, die die platte Kritik meiden und es lieber mit der wirklichen Aufklärung halten, eben auch im Diskurs um das strittige Thema Religion.

Sich über die positiven Wurzeln der eigenen Religion bewusst zu werden, ohne die dunklen Zeiten zu verdrängen oder sich ihrer zu schämen und sie für die eigentliche Essenz des Christentums zu halten, sondern selbstbewusst und mit Überzeugung die wahre Essenz zu leben und sie auch im Dialog und Streitgespräch mit dem Islam etwa zu vertreten, darum geht es den beiden Autoren.
Das Christentum ist, wie Lütz und Angenendt schreiben, „die Geschichte der Heiligen, der spirituellen Aufbrüche, aber auch der großen und vor allem der stillen Leidenden.“
Das Buch ist ein Weckruf zur „Hoffnung auf den barmherzigen Gott, an den die Christen glauben und dem sie es zuschreiben, diese 2000-jährige Geschichte trotz aller schrecklichen menschlichen Schwächen auch der Christen tatsächlich zur Heilsgeschichte gemacht zu haben.“

Es ist eine große Leistung, die wissenschaftliche Erkenntnis von „Toleranz und Gewalt“ nun auf knapp 300 Seiten ohne Fußnoten einem breiten Publikum zugänglich gemacht zu haben.

Manfred Lütz, Der Skandal der Skandale. Die geheime Geschichte des Christentums, Herder 2018, ISBN 978-3-451-37915-4

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2018-05-16)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Manfred Lütz ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Meine sanfte Medizin für einen guten SchlafRubin, Franziska:
Meine sanfte Medizin für einen guten Schlaf
Viele Umfragen zeigen, dass die Menschen in unserem Land immer schlechter und vor allen Dingen immer weniger schlafen. Die Krankenkassen und Ärzte warnen schon langem davor, dass zu wenig Schlaf auf lange Sicht zu schlimmen Folgen für die Gesundheit und auch die Lebenserwartung führt. Berufliche Belastung, die durch die Digitalisierung [...]

-> Rezension lesen


 Unter Dampfvon Brauchitsch, Boris:
Unter Dampf
Wer die schönen bisherigen Bildbände der Edition Braus mit historischen Aufnahmen und schlauen Begleittexten von Boris von Brauchitsch kennt, dem kann man bedenkenlos auch diesen schönen Bildband „mit historischen Fotografien von Berlin Fern- und Regionalbahnhöfen“ empfehlen - er wird seine wahre Freude an diesem schönen Buch [...]

-> Rezension lesen


Alles fließt. Der Rhein. Eine Reise, Bilder, GeschichtenHeidenreich, Elke:
Alles fließt. Der Rhein. Eine Reise, Bilder, Geschichten
»Der Rhein ist der Fluss, von dem alle Welt redet und den niemand studiert, den alle Welt besucht und niemand kennt." (Victor Hugo, 1854) Im Frühsommer 2016 schon haben Tom Schulz und Björn Kuhligk auf einem Schiff den Rhein bereist, seine Landschaften, Städte und Menschen erkundet: Von Düsseldorf, Köln und dem Siebengebirge [...]

-> Rezension lesen


 Miniaturgärten. Indoor und OutdoorFarrell, Holly:
Miniaturgärten. Indoor und Outdoor
Viele Mieter oder Besitzer von großen oder auch kleinen Wohnungen haben außerhalb ihrer Wohnung keine Möglichkeit auf einem freien Gelände oder Gartenteil etwas zu pflanzen oder zu gestalten. Selbst für Besitzer neuer Eigenheime bleibt außen nur wenig Platz in Zeiten hoher Grundstückspreise. Das macht nichts sagt Holly Farrell in [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.013774 sek.