Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Friederike Mayröcker - Jimi
Buchinformation
Mayröcker, Friederike - Jimi bestellen
Mayröcker, Friederike:
Jimi

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Die österreichische Dichterin Friederike Mayröcker, die nach ersten Gedichtveröffentlichungen in der Wiener Avantgarde-Zeitschrift „Plan“ ab 1956 mit ersten Buchveröffentlichungen reüssierte, schreibt seither vor allem Lyrik und Prosa, Erzählungen und Hörspiele, Kinderbücher und Bühnentexte. Ein ganz besonders schöner Text von ihr, über Jimi, den Eisbären, wurde vom Insel/Suhrkamp Verlag mit ebenso schönen Illustrationen von Angelika Kaufmann neu veröffentlicht. Erstmals erschien er ebenfalls bei Insel/Suhrkamp 2009.

Emma und Jimi

„Jimi der Eisbär lag mit gekreuzten Pfoten in den Armen des schlafenden Kindes. Es war 1 sehr junger Eisbär von der Grösze eines Hunde Babys und er getraute sich kaum zu atmen um das Kind nicht aufzuwecken. Das Kind träumte dasz Jimi in seinen Armen lag und ihm 1 Geschichte erzählte“, so ein Auszug aus dem Originaltext mit eigentümlicher Orthographie. Der Name des Kindes ist Emma und mit Jimi dem Eisbären erlebt sie eine kleine Geschichte, die uns vertraut erscheint und doch von Friederike Mayröcker erfunden ist. Eine Schnecke und ein Hase kreuzen ebenso die Wege der beiden und schließlich beschließen sie, Freunde zu sein und für immer auf ihrer Blumenwiese herumzutollen. Denn das macht erst mit Freunden so richtig Spaß.

Auf der Blumenwiese

„Jimi“ ist eine Geschichte für Jung und Alt, die sich nicht nur zum Vorlesen gut eignet. Denn die Illustrationen der bekannten Bilderbuchkünstlerinnen Angelika Kaufmann verlocken dazu, länger auf den Buchseiten zu verweilen, um auch die vielen Details zu würdigen. Ein Eichhörnchen, das sich hinter einem Busch versteckt und auf den Honig auf dem gedeckten Tisch späht, ein Vogelnest mit Küken oder Marienkäfer und Regenwürmer nach denen die kleinen Vögelracker verlangen. Ein schöner warmer Morgen auf einer Blumenwiese und ein Eisbär. Was braucht man mehr zum glücklich sein?


Friederike Mayröcker
Jimi
2020, Insel-Bücherei 2040, Gebunden, 31 Seiten
ISBN: 978-3-458-20040-6
D: 16,00 € / A: 16,50 € / CH: 23,50 sFr

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2020-04-17)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Friederike Mayröcker ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Ophelia (DVD)McCarthy, Claire:
Ophelia (DVD)
Der Star aus der neuen STAR WARS-Trilogie, Daisy Ridley, zeigt sich in der Shakespeare-Verfilmung von einer anderen, ganz neuen Seite. Als titelgebende Ophelia setzt sie sich in dieser unbeschwerten, prächtig ausgestatteten Shakespeare-Adaptation über höfische Konventionen hinweg. Ophelia wird von Hamlet angebetet, aber sie entscheidet [...]

-> Rezension lesen


 Unantastbar - Der Fall Harvey Weinstein (DVD)Macfarlane, Ursula:
Unantastbar - Der Fall Harvey Weinstein (DVD)
„I’m glad I’m the fuck**g sheriff of this shi**y fuck**’ town!“ Ein Zitat das – in dieser Dokumentation - dem als „unantastbar“ geltenden Harvey Weinstein zugeordnet wird. Denn in Hollywood galt er als unumstrittener Start unter den Stars. Denn sie waren alle abhängig von ihm: Harvey Weinstein, dem selbsternannten [...]

-> Rezension lesen


Die Macht der Schönheit. Kulturgeschichte Italiens. MonographieReinhardt, Volker:
Die Macht der Schönheit. Kulturgeschichte Italiens. Monographie
Mit einem Gewicht von 1202 g in einem Format von (B x L) 15,8 x 24,0 cm hält man sehr viel Schönheit in den Händen und spürt auch deren befreiende Wirkung. Denn die Kulturgeschichte Italiens ist für uns alle interessant, nicht zuletzt deswegen, weil wir in Europa alle einmal zum Römischen Reich gehörten. Fast alle. Aber die [...]

-> Rezension lesen


 Drogen. Vorurteile, Mythen, FaktenGegenhuber, Barbara:
Drogen. Vorurteile, Mythen, Fakten
100 Jahre Prohibition. In den USA war Alkohol zwischen 1920 und 1933 verboten. Dennoch blühte der illegale Verkauf und Handel und die Mafia stieg zur Wirtschaftsmacht auf. Der Fokus des „War on Drugs“ verschob sich danach auf Cannabis und Opiate. Dabei ist der Zusammenhang zwischen Krieg („War“) und Drogen („Drugs“) allzu [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018780 sek.