Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Bill Morrison - Yellow Submarine. Die Graphic Novel.
Buchinformation
Morrison, Bill - Yellow Submarine. Die Graphic Novel. bestellen
Morrison, Bill:
Yellow Submarine. Die
Graphic Novel.

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„In the town where I was born, lived a man who sailed to sea...“, wer kennt diese Zeilen nicht? Aus Anlass des 50. Jubiläums des Beatles-Films „Yellow Submarine“ hat der Simpsons-Zeichner und Chef-Editor von MAD Bill Morrison eine knallbunte Farbadaption des berühmten Zeichentrickfilms geschaffen. Er hat daran mehr als zwanzig Jahre an der Comic-Umsetzung gearbeitet, wie gesicherte Quellen verraten, denn so lange dauerte die Klärung der Rechte.

We all live in a...

Und so erscheint nun sein Werk zum 50. Jubiläum der Erstausstrahlung des gleichnamigen Filmes des Jahres 1968, als „Yellow Submarine“ in die Kinos kam. Erstmals erschien der Titel freilich auf dem Album „Revolver“ im Jahr 1966 als einfacher Song, bis dann ein Film und Soundtrack daraus wurde. Laut Chartsurfer.de habe „Yellow Submarine den Beatles nicht nur die 21. Goldene Schallplatte beschert, sondern sie hätten damit sogar Elvis Presley überholt. Aber worum geht es eigentlich in dem Song resp. Film?

Yellow Submarine

Auf der einen Seite gibt es das überirdische Paradies, in dem die Menschen ein Leben in Frieden und Harmonie führen, erfüllt von so schönen Dinge wie Musik, Freude und Liebe, aber auf der anderen Seite steht Pepperland. John, Paul, George und Ringo aka The Beatles kämpfen in „Yellow Submarine“ dafür, dass dieses Pepperland von dem musikhassenden Tyrannen „Eure Bläuheit“ und seiner Truppe aus Blaumiesen-Soldaten, Clowns, Wummsern und einem fliegenden Handschuh befreit wird.

Knallbunt und verrückt

Bill Morrison verriet zum Erscheinen des knallbunten Comics auch seine Herangehensweise. Er arbeitete zuerst die zentralen Szenen des Films heraus, komprimierte die Geschichte und setzte sie dann in plakativen Bildern mit starken, knallbunten Farben um. Die Farbgebung stammt von dem ebenfalls von den Simpsons Comics bekannten Zeichner Nathan Kane.

Bill Morrison
Yellow Submarine. Die Graphic Novel.
2018, Hardcover, 116 Seiten
Panini Verlag
25,00 €

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2018-11-10)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Bill Morrison ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


The Early Years, 1970–1983Leibovitz, Annie:
The Early Years, 1970–1983
Schon ein halbes Jahrhundert lang kredenzt uns die Fotografin Annie Leibovitz mit ihren unverwechselbaren, intimen und ausdrucksstarken Porträts von Pop- und Rockstars, Politikern, Schauspielern, Sportlern, Royals und Mitgliedern des US-Establishments ein fotografisches Menü, das seinesgleichen sucht. Ihr ganz persönlich, eigener [...]

-> Rezension lesen


 Allmen und die ErotikSuter, Martin:
Allmen und die Erotik
Das hier vorliegende Buch „Allmen und die Erotik“ ist der mittlerweile fünfte Band einer Serie von Martin Suter, einem extrem vielseitigen Schriftsteller. Johann Friedrich von Allmen ist eigentlich kein richtiger Adliger. Im neuen Buch erzählt er an einigen Stellen von seiner Kindheit auf einem Bauernhof. Doch irgendwie hat er es [...]

-> Rezension lesen


Merkel am EndeKnauß, Ferdinand:
Merkel am Ende
Dass seine Diagnose, „warum die Methode Angela Merkles nicht in unsere Zeit passt“ so schnell und praktisch zeitgleich mit der Veröffentlichung seines Buches sich bewahrheiten würde, das hätte der Journalist wahrscheinlich nicht erwartet. Nun, nach Angel Merkels Rücktritt vom Vorsitz ihrer CDU, wird sein Buch erklären helfen, [...]

-> Rezension lesen


 HippieCoelho, Paulo:
Hippie
Mit seinem neuen Buch geht der brasilianische, mittlerweile in Genf lebende Bestsellerautor von spirituellen Büchern, Paulo Coelho, in einem Roman mit autobiographischen Zügen weit zurück in sein Leben Ende der sechziger Jahre in Brasilien. Dort geriet er als ganz junger Mann schon früh in schmerzhaften Kontakt mit den Schergen der [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2018 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.015412 sek.