Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Matthias Reiner - Katzen kann man alles sagen. Geschichten und Gedichte
Buchinformation

„Wenn ich mit einer Katze spiele, wer weiß, ob sie sich nicht mehr die Zeit mit mir vertreibt als ich mit ihr“, wusste schon Michel de Montaigne. Und wa man von einer Katze lernen kann, weiß Robert Gernhardt. Elke Heidenreich lässt uns den Liebesbrief an ihre Klara lesen, Mascha Kaléko hat wiederum das Selbstgespräch eines Katers belauscht. Geschichten, Gedichte und ganz viele lustige Cartoons zeigt der vorliegende unzerstörbare Luxusband: selbst die schärfsten Luxuskrallen kriegen dieses Buch nicht klein.

Katzen zum Lachen

Therese Giehse erzählt dem geschätzten Leser sogar, was es mit Brechts Katze auf sich hatte. Aber das größte Geheimnis verrät eigentlich schon der Titel dieser unterhaltsamen Katzen-Sammlung: Katzen kann man alles sagen. Sie sind auch nie beleidigt und schauen einen stets mit denselben treuen Kulleraugen an. Aber im Gegensatz zum Hund würden sie sich nie unterordnen und genau das macht sie sympathisch und gleichzeitig so widerborstig: Katzen haben einen eigenen Willen. Wer dieses kleine Detail achtet, wird sich immer gut mit ihnen verstehen und nicht mehr schimpfen, wenn sie den Wäscheschrank durcheinander gebracht haben oder die Wollknäuel in der Kloschüssel schwimmen. Wie schreibt Gerhardt in einem weiteren Gedicht so treffend: „Erst als ich schwieg/vermochte ich zu hören: „Das Locken deiner Katze/Das Rufen.../Das Fordern.../Das Schnurren.“

Katzen zum Nachdenken

Und Beck, der Cartoonist, gibt einen wertvollen Hinweis, wie man sich selbst am besten auf der Waage wiegt. Eine Erklärung warum Katzen – im Gegensatz zu den ihnen verwandten Raubkatzen – nie brüllen, findet sich in einer Geschichte über Kater Myschkin: ihr Zungenbein ist verknöchert. Aber auch Sachen zum Nachdenken finden sich in vorliegendem Katzenwerk für Katzenliebhaber. So erzählt etwa Eva Demski mit zärtlichen Worten, was Katzen befürchten, wenn man sie streichelt und warum sie manchmal dann doch lieber abhauen.

Hg.: Matthias Reiner
»Katzen kann man alles sagen«
Geschichten und Gedichte
Herausgegeben von Matthias Reiner.
Mit Cartoons von BECK
2021, Fester Einband, 101 Seiten
ISBN: 978-3-458-19494-1
Insel/Suhrkamp Verlag

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2021-11-01)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.021871 sek.