Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Robert Schindel - Der Kalte
Buchinformation
Schindel, Robert - Der Kalte bestellen
Schindel, Robert:
Der Kalte

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

„Der Kalte“, das ist in Robert Schindels neuem großen Roman der ehemalige Spanienkämpfer und Auschwitz -Häftling Edmund Fraul, für Kenner der österreichischen Geschichte unschwer als Hermann Langbein zu erkennen, ein österreichischer Kommunist und KZ-Überlebender. So wie diese Romanfigur gibt es noch viele andere, die Schindel mit einem Kunstnamen versehen hat und hinter denen sich tatsächliche historische Personen verstecken.

Schindels Roman rollt die Vergangenheit Österreichs auf. So wie seine Hauptfigur Erdmund Fraul es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, Nazi-Täter aufzuspüren und sich dabei mit einer Haut aus Eis („Der Kalte“) umgibt , um sich zu schützen, so ist es Schindels Ansinnen, der Lebenslüge der meisten Österreicher, man sei Opfer der Nazis gewesen und nicht etwa ein freudiger Mitläufer oder gar Mittäter aufzudecken, eine Lebenslüge, die das öffentliche österreichische Leben auf Jahrzehnte geprägt hat.

Während der sogenannten „Waldheim-Jahre“, etwa zwischen 1985 und 1989 war dieser Streit, der in einen regelrechten Kulturkampf ausartete, besonders heftig, mit unzähligen und stellenweise peinlichen Reuesymbolen und Reinigungsgesten. In vielen Handlungsfäden und mit einigen Längen erzählt Robert Schindel von dieser Geschichte und folgt seinem Protagonisten Edmund Fraul.

Hier in der Schilderung des Waldheim-Skandals als politischer Intrige hat der Roman nicht nur seinen Schwerpunkt, sondern auch seine größten Stärken. Ob er außer in einer schmalen Szene in Österreich rezipiert werden wird, daran darf man zweifeln. Für den deutschen Leser, der an österreichischer Geschichte und an der Geschichte der Juden in Österreich interessiert ist, ist es ein Schlüsselroman

Robert Schindel, Der Kalte, Suhrkamp 2013, ISBN 978-3-518-42355-4

[*] Diese Rezension schrieb: Winfried Stanzick (2013-06-17)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.006195 sek.