Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Nicholas Winter - Robin Hood - Der Rebell
Buchinformation
Winter, Nicholas - Robin Hood - Der Rebell bestellen
Winter, Nicholas:
Robin Hood - Der Rebell

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Robin Hood ist zurück! Der Rebell aus dem Sherwood Forest bei Nottingham kehrt von den Kreuzzügen in sein geliebtes England zurück und findet ein ebenso verwüstetes Land vor, wie das, was die Kreuzritter hinterlassen haben. Hinter dem Terror steckt der bösartige Sheriff von Nottingham, der Robin Hoods große Liebe, Maid Marian, entführt und in den Kerker gesperrt. Mit drei seiner Getreuen schleicht er sich in die Burg des Sherrifs ein, um seine Geliebte von dem Unhold zu befreien. Aber das Unternehmen ist sehr waghalsig: sie sind in der Unterzahl und haben keine Waffen. „Kämpfe für etwas Größeres als Dich selbst und Du wirst unaufhaltsam sein“, meint Bruder Tuck, der Mönch zu Robin. Fürwahr!

Überraschende Tiefe

Das durchwegs authentische Kinoabenteuer wird mit feinsinnigem, psychologischen Tiefgang inszeniert und erinnert teilweise durchaus an das absurde Theater der irischen Literaturgröße Samuel Beckett. So kommt Little John dabei etwa die Rolle des Gewissens zu: immer betont er die Sinn- und Aussichtslosigkeit ihres Unterfangens, um dann dennoch widerwillig mitzumachen. Gleich zu Beginn macht er Robin auch den Vorwurf für das Entdecken durch die Soldaten verantwortlich zu sein. Big John steht damit wohl auch für den Typ Menschenschlag, der in den alten Herr-Knecht-Verhältnissen die Verheißung der neuen Freiheit des Geächteten-Status noch nicht verinnerlicht hat. Auch der andere Getreue unterwirft sich mit absolutem Gehorsam, der fast anbiedernd wirkt. So hat sich Robin Hood die Befreiung nicht vorgestellt.

Codewort: Hase

„Glaubst Du, außer unserem Ruhm und dem Vergnügen uns an der Gesellschaft zu rächen gibt es noch einen anderen Grund zu leben?“. Robin Hood kämpft mit Verrat in den eigenen Reihen, andererseits weiß er den Verräter für sich zu nutzen, denn er kennt das Codewort, um die Zugbrücke der Burg runterzulassen und so dort in die Waffenkammer eindringen zu können. Aber Robin findet schließlich auch Verbündete in der Burg und witzigerweise befreit sich Marian sogar selbst, um dann wiederum Robin zu befreien. So dreht sich das Karussell des Befreiens etwas im Kreis und Nicholas Winter’s filmische Interpretation des Robin Hood Mythos bekommt geradezu philosophische Ausmaße.


Ein Abenteuer voller Schwertkämpfe (Das „Vater unser“ mit Kampfszenen) – auch Marian kämpft – sowie Bogenschützen und ritterliche Grausamkeiten, aber auch viel Witz, etwa wenn Guy von Guisbourne, der Cousin des Sherrifs, nackt vor der Burg steht. Fesselndes Historienkino, wunderbar inszeniert mit „Game Of Thrones“-Star Kristian Nairn und Brian Blessed, bekannt aus „Flash Gordon“.


Nicholas Winter
Robin Hood - Der Rebell
Abenteuer, Action, FSK: ab 12,
Großbritannien, 2018, 89 Minuten
Mit Brian Blessed, Charlie Hiett, Gareth David-Lloyd, Kristian Nairn, Martyn Ford
Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS)/ Englisch (Dolby Digital 5.1)
Tiberius Film, publicinsight

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2019-01-24)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Nicholas Winter ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Elizabeth HarvestGutierrez, Sebastian:
Elizabeth Harvest
In der Aufblende ein menschliches Auge in Großaufnahme, wie im andalusischen Hund von Louis Bunuel. Der Venezolaner Gutierrez, der seinen Film in Kolumbien in der Nähe von Bogota drehte, rekurriert aber auch auf Dario Argento, den er ebenso wie das französische Märchen Blaubart zu seinen Einflüssen zählt. Ein wenig Nietzsche dürfte [...]

-> Rezension lesen


 Sozialdemokratie wagen. Neue Politik für Deutschland und die SPDLange, Simone:
Sozialdemokratie wagen. Neue Politik für Deutschland und die SPD
Wir erinnern uns: Simone Lange, im Rest Deutschlands recht unbekannte Oberbürgermeisterin von Flensburg in Schleswig-Holstein, kandidiert mutig am 22. April 2018 auf dem Bundesparteitag gegen Andrea Nahles und holt als Newcomerin und Außenseiterin aus dem Stand 28 %. Wieviel davon ihrer engagierten Vorstellungsrede geschuldet war oder [...]

-> Rezension lesen


Rhetorik. Die Kunst der Rede im digitalen ZeitalterEhlers, Michael:
Rhetorik. Die Kunst der Rede im digitalen Zeitalter
Wer möchte das nicht können: professionell auftreten, wirkungsvoll überzeugen und mit Worten führen, egal ob im Beruf oder auch im ehrenamtlichen Engagement in Politik und Vereinen. Das vorliegende Standardwerk von Michael Ehlers beschreibt überzeugend, wie man das lernen und üben kann. Denn die Rhetorik ist das wichtigste [...]

-> Rezension lesen


 DodgersBeverly, Bill:
Dodgers
Bill Beverly erzählt in seinem hier vorliegenden Romandebüt von Jugendlichen, die eigentlich nichts mehr zu verlieren haben. Jungs, die täglich sich darüber wundern, dass sie überhaupt noch am Leben sind. Sie sind alle im Drogenviertel von Los Angeles aufgewachsen und haben schon in ganz jungen Jahren kriminelle Jobs. East, einer [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.015951 sek.