Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Aesop -  bestellen
Aesop:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Der Esel, der Rabe und der Hirt
Aesop

Auf einer Wiese weidete ein Esel, der sich den Rücken wund geschunden hatte. Dies sah ein Rabe, flog auf den Esel zu, setzte sich auf dessen Rücken und fing an, mit dem Schnabel in das rohe Fleisch zu picken.

Dies schmerzte den Esel sehr, und obgleich er sich bemühte, den lästigen Gast los zu werden, gelang es ihm nicht.

Wenige Schritte davon lag sein Hüter, der mit einem Worte den Raben hätte vertreiben können. Der aber ergötzte sich an den tollen und possierlichen Sprüngen und Gesichtern, welche der Esel von Schmerz getrieben machte, und lachte laut dazu.

"Oh!" rief der Esel aus, "jetzt fühle ich wirklich meine Schmerzen doppelt, weil mich auch der verlacht, der mir helfen könnte und sollte."

Statt Hilfe Hohn zum Schaden schmerzt doppelt.


Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Die KillerSiodmak, Robert:
Die Killer
„I‘m thru with all this running around“, meint ehemalige Boxprofi Ole „Der Schwede“ Anderson, der durch die schönen Augen einer Frau auf die schiefe Bahn geriet. Als ein Freund ihn in seiner Bude warnen kommt, will Ole nichts davon wissen und wartet stattdessen lieber auf seine Hinrichtung. Denn „Die Killer“ werden ihn [...]

-> Rezension lesen


 Gustave CourbetKüster, Ulf:
Gustave Courbet
„Noch nie hat die Sammlung Beyeler einem älteren Künstler eine Einzelausstellung gewidmet“, schreiben Ulf Küster und Sam Keller im Vorwort der vorliegenden Ausgabe zur Ausstellung des Ausnahmekünstlers. Courbet sei der erste Künstler gewesen, der öffentlich erklärt habe, er sei nur sich selbst und seiner Individualität [...]

-> Rezension lesen


Batman AnthologieMiller, Frank:
Batman Anthologie
„Hör auf! Du lässt alles so nobel und heroisch klingen. Du tust das alles für Dich. Du bist immer noch der kleine Junge, den ich vor 25 Jahren mit nach Hause nahem und der sich an jedem rächt, der das Pech hat, sozial benachteiligt zu sein.“, wirft Leslie dem dunklen Ritter am Totenbett Robins vor. Sie war es, die ihn damals, nach [...]

-> Rezension lesen


 Beethovens Sinfonien. Eine Entdeckungsreise mit Joachim Kaiser und Christian ThielemannKaiser, Joachim:
Beethovens Sinfonien. Eine Entdeckungsreise mit Joachim Kaiser und Christian Thielemann
Wer Beethoven hört, wird sich zwangsläufig auch mit den wichtigsten Themen im Leben eines Menschen auseinandersetzen müssen, so tragisch, dramatisch und eindringlich ist sein Werk, dass es unweigerlich zur Selbstbetrachtung aufruft und die selbstgefällige Nabelschau in einen Abgrund führt aus der die Musik aber gleichzeitig auch [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.028935 sek.