Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Aesop -  bestellen
Aesop:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Der Esel und das Pferd
Aesop

Ein Esel, der nach der größten Anstrengung nicht einmal Streu genug erhielt, um seinen Hunger zu stillen, und unter seiner schweren Bürde kaum noch fortkriechen konnte, hielt ein schönes, prächtig geschmücktes Pferd für glücklich, weil es so gut und im Überfluß gefüttert würde. Ach, wie sehr wünschte er mit diesem Tiere tauschen zu können.

Allein nach einigen Monaten erblickte er dasselbe Pferd lahm und abgezehrt an einem Karren. "Ist dies Zauberei?" fragte er. "Beinahe", antwortete traurig das Pferd; "eine Kugel traf mich, mein Herr stürzte mit mir und verkaufte mich zum Dank um ein Spottgeld; lahm und kraftlos, wie ich jetzt bin, wirst du gewiß nicht mehr mich beneiden und mit mir tauschen wollen."

Wie oft das größte Glück
Zerstört ein Augenblick!



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Seelenscherben. Wenn die Normalität zerbrichtDopfer, Werner:
Seelenscherben. Wenn die Normalität zerbricht
„Mit der zunehmenden Abkehr von der Institution Kirche und dem Wunsch nach wissenschaftliche Methoden, aber auch aufgrund des höheren Bekanntheitsgrades, der Akzeptanz und nicht zuletzt auch den Erfolgen der Psychotherapie, wenden sich Hilfesuchende immer öfter an den sogenannten professionellen Helfer.“ Der Münchner [...]

-> Rezension lesen


 Versuch über den geglückten TagHandke, Peter:
Versuch über den geglückten Tag
Nein! Nicht sei es der schöne, auch nicht der glückliche und nicht einmal der vollkommene, sondern der geglückte Tag wird es werden, wenn sich der Dichter unterhält - mit sich selber natürlich, während er einen Ast durchsägt, das Sägeblatt verkantet, der Dichter in Verwünschungen ausbricht und darüber nachsinnt, wie jetzt denn [...]

-> Rezension lesen


Die KillerSiodmak, Robert:
Die Killer
„I‘m thru with all this running around“, meint ehemalige Boxprofi Ole „Der Schwede“ Anderson, der durch die schönen Augen einer Frau auf die schiefe Bahn geriet. Als ein Freund ihn in seiner Bude warnen kommt, will Ole nichts davon wissen und wartet stattdessen lieber auf seine Hinrichtung. Denn „Die Killer“ werden ihn [...]

-> Rezension lesen


 Gustave CourbetKüster, Ulf:
Gustave Courbet
„Noch nie hat die Sammlung Beyeler einem älteren Künstler eine Einzelausstellung gewidmet“, schreiben Ulf Küster und Sam Keller im Vorwort der vorliegenden Ausgabe zur Ausstellung des Ausnahmekünstlers. Courbet sei der erste Künstler gewesen, der öffentlich erklärt habe, er sei nur sich selbst und seiner Individualität [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.018705 sek.