Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Hölderlin, Friedrich -  bestellen
Hölderlin, Friedrich:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Der Zeitgeist
Friedrich Hölderlin

Zu lang schon waltest über dem Haupt mir
    Du in der dunkeln Wolke, du Gott der Zeit!
        Zu wild, zu bang ists ringsum, und es
            Trümmert und wankt ja, wohin ich blicke.

Ach! wie ein Knabe, seh ich zu Boden oft,
    Such in der Höhle Rettung von dir, und möcht',
        Ich Blöder, eine Stelle finden,
            Alleserschüttrer! wo du nicht wärest.

Laß endlich, Vater! offenen Augs mich dir
    Begegnen! hast denn du nicht zuerst den Geist
        Mit deinem Strahl aus mir geweckt? mich
            Herrlich ans Leben gebracht, o Vater! –

Wohl keimt aus jungen Reben uns heilge Kraft;
    In milder Luft begegnet den Sterblichen,
        Und wenn sie still im Haine wandeln,
            Heiternd ein Gott; doch allmächtiger weckst du

Die reine Seele Jünglingen auf, und lehrst
    Die Alten weise Künste; der Schlimme nur
        Wird schlimmer, daß er bälder ende,
            Wenn du, Erschütterer! ihn ergreifest.

versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
Hölderlin, Friedrich - Hyperion. Oder der Eremit in Griechenland.



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Istanbul DuMontGorys, Andrea:
Istanbul DuMont
Zu Andrea Gorys` Lieblingsorten in Istanbul gehört zweifellos die Galatabrücke mit ihren vielen Anglern, die das alte historische Sultanahmet mit Galataseray verbindet. Der Garten des Archäologischen Museums, den Schiffen des Bosporus vom Gülhane Parki aus zusehen, der Galata-Turm, der Dolmabahce-Palast oder das asiatische Beylerbeyi [...]

-> Rezension lesen


 Die VerwandlungKafka, Franz:
Die Verwandlung
„Die Verwandlung“ (1915 erstmals erschienen) gehört wohl zu den bekanntesten Texten Kafkas und wahrscheinlich wurde schon mehr darüber geschrieben, als die Erzählung selbst Buchstaben hat. Schon der erste Satz ermuntert zur Interpretation, denn Gregor Samsa „findet sich“ verwandelt, das heißt nicht unbedingt, dass er sich [...]

-> Rezension lesen


SchiffstagebuchNooteboom, Cees:
Schiffstagebuch
Der 1933 geborene Niederländer Cees Nooteboom wird häufig als Reiseschriftsteller bezeichnet, was ihn zu Unrecht auf ein Genre reduziert und seine Romane ausblendet. Dennoch ist Nooteboom ohne seine Reisen nicht denkbar, zahlreiche Veröffentlichungen beziehen sich auf diese von ihm lebenslang verfolgte Passion. Die Assoziation, die der [...]

-> Rezension lesen


 Der Aufbruch nach TurkuFichte, Hubert:
Der Aufbruch nach Turku
Mit achtundzwanzig – 1963 – brachte Hubert Fichte sein erstes Buch heraus, den Band „Der Aufbruch nach Turku und andere Erzählungen“. 1985 – ein Jahr vor seinem Tod – gab es eine um drei weitere frühe Erzählungen ergänzte Neuausgabe, die diesen Zeilen hier zugrunde liegt. Sie weist nun siebzehn Einzeltexte auf, die man in [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.024053 sek.