Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
von Platen, August -  bestellen
von Platen, August:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Lange begehrten wir, ruhig allein zu sein...
August von Platen

Lange begehrten wir, ruhig allein zu sein,
Lange begehrten wir's, hätten erreicht es heut,
Aber es teilt mit uns diese Genossenschaft
Wein und Jugend, ein feurig Paar.

Süße Melancholie mäßigt den Liebesbrand,
Züchtiger Rose gleich mitten im Nelkenstrauß,
Lächeln verrät das Maß inniger Zärtlichkeit,
Küsse fallen, wie Honigtau.

Brennende Seufzer stets? Sage, warum? Warum
Brennende Blicke? Sind's Boten vielleicht des Glücks?
Aber du schweigst? O komm, scheuche den dreisten Mond.
Schleuß den Laden, geliebtes Herz!


versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
von Platen, August - Wer die Schönheit angeschaut mit Augen ...



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Tanzstunden für Erwachsene und FortgeschritteneHrabal, Bohumil:
Tanzstunden für Erwachsene und Fortgeschrittene
„Der Kronprinz hatte sich die Syphilis geholt“, steht am Anfang der Geschichten, die in diesem Hörspiel voller Ironie und falschem Pathos Lust auf mehr Erzählungen alter Männer macht.Der Monolog eines alten Schusters, der vor einem schönen Fräulein seine Erinnerungen ausbreitet, wird in Bohumil Hrabals Erzählung zu einem [...]

-> Rezension lesen


 ...weil auch DU ein Arbeiter bist!Sacher, Angelika:
...weil auch DU ein Arbeiter bist!
„Ich liebe den Wein,/mein Mädchen vor allen,/sie tut mir allein/am besten gefallen./Ich bin nicht alleine/bei meinem Glas Weine,/mein Mädchen dabei:/die Gedanken sind frei.“, heißt es in dem berühmten Lied „Die Gedanken sind frei“, das sogar schon von Walther von der Vogelweide, also vor mehr als 800 Jahren, gesungen worden [...]

-> Rezension lesen


Tanzstunden für Erwachsene und FortgeschritteneHrabal, Bohumil:
Tanzstunden für Erwachsene und Fortgeschrittene
Ein Buch ohne Handlung, ohne durchgehende Geschichte, ein Text aus einer immer weiter, pausenlos vor sich hin redenden Sprechflut. Der 1914 geborene, in Nymburk an der Labe aufgewachsene, später, nach allen möglichen Berufstätigkeiten und mehrfach verhinderter und verbotener Schriftstellerei, zum wahren Volksliebling mutierte Hrabal [...]

-> Rezension lesen


 Zehnter DezemberSaunders, George:
Zehnter Dezember
„Das beste Buch, das Sie in diesem Jahr lesen werden“, versprach der Rezensent der New York Times. Ein halbes Jahr später, Frühling 2014, waren sich die deutschsprachigen Kulturredaktionen einig. FAZ: „Ein Autor, mit dem man ein besserer Mensch werden kann.“ Die Zeit: „Diese Geschichten bilden intensive moralische [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.034879 sek.