Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Lasst uns mal ein Verschen reimen


Aktuelle Zeit: 28.09.2021 - 10:17:32
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 51. Todestag von John Dos Passos.

Forum > Sonstiges > Lasst uns mal ein Verschen reimen
Seite: 1 2 3
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Lasst uns mal ein Verschen reimen
Werner-K
Mitglied

36 Forenbeiträge
seit dem 11.11.2007

Das ist Werner-K

     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 07.12.2007 um 09:32 Uhr

Hallo zusammen,
hatte grade die Idee ein endloses Gemeinschaftsgedicht auf den Weg zu bringen.

Literaten, Dichter, Denker,
Philosophen, Wortverrenker,
Unterhaltung ist nicht schwer,
schreib mal schnell dein Verschen her.
Alle Themen sind gefragt,
ob vergnüglich, ob verzagt,
Gibt kein Limit und kein Maß,
Haupstache wir haben Spaß.

Bin schon da und sage Euch....


wer macht weiter?
wenn möglich bitte komplett mit "Zitat" anhängen
Werner

Profil Nachricht senden Zitat
Arjuna
Mitglied

485 Forenbeiträge
seit dem 27.02.2007

Das ist Arjuna

     
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 07.12.2007 um 12:40 Uhr

Zitat:

...das Reimen ist wie eine Seuch

Ich mach es nur mit Prosa
außer, sie wär zu rosa.

und ganz so auf die Schnelle
geht das mal gar nicht, gelle!

hier nun mein Vers,
versaut, pervers:

"Süßes Ferkel" haucht sie mir,
"Beeil dich, denn ich sterb vor Gier..
will noch schnell ins Latex steigen,
und es dir mal deftig zeigen!"

gerade dann
kam ihr Mann.



- Ich bin nicht immer meiner Meinung - Paul Valéry
Profil Nachricht senden Zitat
Werner-K
Mitglied

36 Forenbeiträge
seit dem 11.11.2007

Das ist Werner-K

     
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 08.12.2007 um 08:20 Uhr

Diese Nachricht wurde von Werner-K um 08:36:13 am 08.12.2007 editiert

Diese Nachricht wurde von Werner-K um 08:24:21 am 08.12.2007 editiert

Diese Nachricht wurde von Werner-K um 08:23:19 am 08.12.2007 editiert

Zitat:
gerade dann,
kamm ihr Mann.

Ist er denn "gekommen"?
oder war die Freud genommen?
so ist es wenn man überschwengt
oft kommt es anders als man denkt.

Das Leben birgt oft stürmisch´Sachen,
auch positive, du wirst lachen,
statt Arbeits-Schweiß den jeder kennt
gibts Lust-Schweiß unterm Latex-Hemd.

Den nennt man auch Essenz des Lebens,
mit vielen Toden nah dabei,
die sterbe ich niemals vergebens,
sie sind der Labsal, machen frei.

Drum prüfe, wer sich ewig schindet...

Profil Nachricht senden Zitat
Arjuna
Mitglied

485 Forenbeiträge
seit dem 27.02.2007

Das ist Arjuna

     
3. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 08.12.2007 um 13:29 Uhr

...und sich in seinem Safte windet.

In Latex kann man herrlich liegen -
es hilft auch prima gegen Fliegen.

drum merke: Gummi hält schön dicht -
zu dumm - doch ich vertrag es nicht.


- Ich bin nicht immer meiner Meinung - Paul Valéry
Profil Nachricht senden Zitat
almebo
Mitglied

418 Forenbeiträge
seit dem 08.11.2007

Das ist almebo

     
4. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 08.12.2007 um 20:11 Uhr

Ach, die Tante Barbara
ist ja auch schon wieder da
um ihr Scherflein beizutragen
kann kein Gummi mehr vertragen
das könnt ich auch nicht verknusen
Frauen mit nem Gummibusen
damit liess ich mich nicht necken
und im Alter mich erschrecken
Nicht dass ich dabei würd rot
nein, ich bin noch lang nicht tot!
Selbst wenn ich auf die 80 gehe
von Lebensfreuden viel verstehe !


Lieber ein eckiges Etwas, als ein rundes Nichts
Profil Nachricht senden Zitat
Werner-K
Mitglied

36 Forenbeiträge
seit dem 11.11.2007

Das ist Werner-K

     
5. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 09.12.2007 um 10:36 Uhr

Diese Nachricht wurde von Werner-K um 10:40:12 am 09.12.2007 editiert

Diese Nachricht wurde von Werner-K um 10:39:18 am 09.12.2007 editiert

So du Lebensfreudversteher
kommst ja ganz schön forsch daher,
wer keinen Latex mehr verträgt,
sich ohne Gummi gut bewegt,
und trotzdem schwitzet auf der Haut,
hat guten Sex,
wenn man vertraut.

Ja schön kann sein die Liebeslust,
man soll sie nicht zu oft vergessen,
doch meldet sich bei mir der Bauch,
ich geh jetzt erst einmal was essen.

Profil Nachricht senden Zitat
almebo
Mitglied

418 Forenbeiträge
seit dem 08.11.2007

Das ist almebo

     
6. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 09.12.2007 um 11:15 Uhr

Lieber Werner,

das muss man auch sich gut ernähren
das "A" ind "O" um zu "verkehren"
drum denk ich jetzt an Deinen Bauch
denn eigentlich müsst ich es auch
mir jetzt was in die Kiemen stecken
und meine Ironie verstecken.

Es ist sehr nett, wenn man hier reimt
und nicht von vornherein "bös schleimt"
damit ich mich beflissen fühle
mich zu begeben in die "KÜHLE"
was nicht zu meinem Image passt
mit dem ein Mensch wird hier gehasst.

Nur wenn sich Spiesser nun verzahnen
sich zu "erlauben" hier zu mahnen
Im Stile eines "Oswald Kolle"
wie man hier richtig schreiben solle
und wissen dabei alles besser
dann wetz satirisch ich mein Messer!

Wir schreiben alle hier mit Spaß
so soll es sein, und nun: das war`s!!


Lieber ein eckiges Etwas, als ein rundes Nichts
Profil Nachricht senden Zitat
DataBoo
Mitglied

554 Forenbeiträge
seit dem 11.04.2007

Das ist DataBoo

     
7. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 09.12.2007 um 13:57 Uhr

blasen von trümmern
perlen mir entgegen
lidschattenbeben im styroskopgerotze
1000 davon was sich reimt
so ungezogen weiblich
tanzen hier mit mir
*
*
schon einmal traf ich sie
dort drüben an der bar
wir tranken wodka
lachten
scherzten
discotier mit chanel
damals schwarzes
langes haar

cheers
nicht nur einmal
einmal ist kein mal

sie
völlig vogelfrei
-gehen wir zu dir oder gehen wir zu mir?
- weißt du
ähm
bei mir liegt der staub buchdick
ich hab da so´n buchtick
will jedes buch nur einmal lesen
reich mir mal die kippen
links am tresen

so ging das mindestens zwei stunden
irgendwann
(meine uhr war weg)
haben wir uns dann zu ihr gewunden

Profil Nachricht senden Zitat
almebo
Mitglied

418 Forenbeiträge
seit dem 08.11.2007

Das ist almebo

     
8. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 09.12.2007 um 15:40 Uhr

Assoziierend mir erlaube,
ich (Nagel) liebte eine Schraube
eines Tages in der Laube.
Die Schraube, dieser alte Kutter
wurde danach feudig Mutter.

Der "Nagel" aber konnt`s nicht glauben
dass fruchtbar sind auch "alte Schrauben"
Er machte sich davon geschwind
und widmet sich dem Fräulein Splint

Die ihrerseis verlobt mit Dübel
der ihr die Trennung nahm sehr übel
Der Nagel und das Fräulein Splint
bekamen kurz darauf ein Kind
Doch als dies lag auf weißem Laken
da hat das Baby einen "Haken"
Und weil der krumm und nicht gerade
war Nagel nicht begeistert grade

Er trennte sich von Fräulein Splint
und schoß die Beiden in den Wind
Kehrt reuevoll zu Fräulein Schraube
die er geliebt mal in der Laube
gelobte felsenfest ihr Treue
daß sie es niemals mehr bereue
das Liebesspiel bei Sturm und Hagel
die Schraube glaubt es nun Herrn Nagel
und hofft, sie kommt auf ihre Kosten
vorausgesetzt er würd nicht rosten !!


Lieber ein eckiges Etwas, als ein rundes Nichts
Profil Nachricht senden Zitat
Werner-K
Mitglied

36 Forenbeiträge
seit dem 11.11.2007

Das ist Werner-K

     
9. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 11.12.2007 um 09:13 Uhr

Diese Nachricht wurde von Werner-K um 09:16:30 am 11.12.2007 editiert

Ob Kästner, Busch, ob Erhard Heinz,
niemand kann sie hier entbehren,
doch leider tod, drum mach noch eins,
den schnellen Reim zu ehren.

Ich freu mich über soviel Fleiß,
und denk in meiner Kammer,
die Erderwärmung macht doch heiss,
nur nicht bei mir, ein Jammer.

Windig, dunkel, nass und kalt,
so zeigt sich diese Jahreszeit,
von Lustschweiß reden wir dann halt,
zur Radtour sind wir nicht bereit.

Von Bargespräch und Gartenlaube,
von Nagel jung und alter Schraube,
Von Latex und von purer Gier,
das fällt euch ein und steht auch hier.

Ich glaube Ihr und auch mein Vetter
leiden unter gleichem Wetter.
Drum such ich mir ein Bettchen warm,
versuchs nochmal mit Lust und Charme,
solange meine Kraft noch sprießt,
bevor der Herbst das Leben schließt.
Was nutzt dann die Begattungsstange
beim eigenen Bestattungsgange.

Profil Nachricht senden Zitat
Seite: 1 2 3
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Sonstiges > Lasst uns mal ein Verschen reimen


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Lasst uns ein Einkaufszentrum bauen
ArnoAbendschoen
0 12.10.2016 um 23:24 Uhr
von ArnoAbendschoen


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.



Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.022769 sek.