Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Love all Animals

Literaturforum: April 2022


Aktuelle Zeit: 29.09.2022 - 00:13:16
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 118. Geburtstag von Nikolai Ostrowski.

Forum > Lektüregespräche > April 2022
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: April 2022
Kenon
Mitglied

1421 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

Profil Homepage von Kenon besuchen      
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 04.04.2022 um 20:51 Uhr

Paul Celan – Die Gedichte. Neue kommentierte Gesamtausgabe.

Ich lese noch immer Celan, jeden Tag ein paar Texte, manche, ohne sie wirklich zu erfassen, aber es reizt mich auch nicht, im über 700-seitigen Kommentar nachzuschlagen, um mehr über sie zu erfahren. Entweder spricht ein Gedicht für sich zu mir – oder nicht. Die Gedichte selbst laufen auf über mehr als 500 Seiten. Das also ist, was von diesem Dichter übrig bleibt. Ich weiß, ich bin ein Schnösel, aber mehr als 20, 30 ausgewählte Gedichte müsste ich von Celan eigentlich nicht kennen. Diese stehen natürlich zweifellos auf dem Gipfel der Dichtkunst.

Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1421 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

Profil Homepage von Kenon besuchen      
1. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 10.04.2022 um 10:23 Uhr

Thomas Laessing – Willkommen in der Tauwassergosse

Der neueste Strauß bunter Texte von Thomas Laessing im ungewöhnlichen DIN-A4-Format.

Zitat:

Im Wald wird nicht spekuliert: es wird gewachsen. (...) Im Wald erledigt sich vieles von selbst, frag den Puffpilz: Puff!

Aus: "Waldmanns Zeilen"

Nachricht senden Zitat
Kenon
Mitglied

1421 Forenbeiträge
seit dem 02.07.2001

Das ist Kenon

Profil Homepage von Kenon besuchen      
2. Antwort   - Permalink - Abgeschickt am: 11.04.2022 um 20:39 Uhr

Andrej Kurkow – Jimi Hendrix live in Lemberg

Ich bin erst jetzt dazu gekommen, Kurkows "Jimi Hendrix live in Lemberg" zu lesen – dabei hatte ich mir das Buch bereits vor zwei Jahren gekauft, als ich "Graue Bienen" vom gleichen Autor lesen wollte. Das Lemberg-Buch ist für mich ein wenig Linderung meines Fernwehs gewesen. Wahrscheinlich wäre ich zu Ostern wieder nach Lwiw gefahren; zuletzt war ich über Silvester dort. Damals gab es "nur" eine dringende Reisewarnung, heute ist in der ganzen Ukraine Krieg.

Rezensionen des Buches:
- Jimi Hendrix live in Lemberg (Jürgen Weber auf versalia.de)
- Jimi Hendrix live in Lemberg (anti-literatur.de)

Nachricht senden Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Lektüregespräche > April 2022


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Herbst (2022-9)
Nannophilius
0 28.09.2022 um 02:54 Uhr
von Nannophilius
Herbst (2022-8)
Nannophilius
0 26.09.2022 um 11:02 Uhr
von Nannophilius
Herbst (2022-7)
Nannophilius
0 24.09.2022 um 10:22 Uhr
von Nannophilius
Herbst (2022-6)
Nannophilius
0 19.09.2022 um 08:38 Uhr
von Nannophilius
Herbst (2022-5)
Nannophilius
0 17.09.2022 um 10:25 Uhr
von Nannophilius


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.




Buch-Rezensionen:
Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2022 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.032298 sek.