Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

Literaturforum: Christine Klotz - Das Kunstwerk


Aktuelle Zeit: 28.09.2020 - 10:57:07
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt!
Suche | Mitglieder | Neu | Statistik

Heute ist der 50. Todestag von John Dos Passos.

Forum > Rezensionen > Christine Klotz - Das Kunstwerk
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
 Autor
 Thema: Christine Klotz - Das Kunstwerk
Gast
     
Eröffnungsbeitrag Abgeschickt am: 14.07.2004 um 19:21 Uhr

Hallo, ich würde hier gern mal mein Lieblingsbuch vorstellen.
Die Autorin ist ziemlich jung und ich find, sowas sollte man fördern:)

´Das Kunstwerk´ ist ein dichter, straff erzählter Roman, der dank der gewählten Perspektive und der Erzähltechnik sehr nah an den Leser herantritt. Dadurch versinkt man leicht in der Geschichte, ist dabei allerdings nicht nur Konsument: Das Kunstwerk verlangt, dass man mitdenkt, aufmerksam beobachtet und analysiert, ansonsten kann man die Charaktere (insbesondere die eigenwillige, verquere Joanna) nicht vollends verstehen und bei den zahlreichen lebendig und kurzweilig geschriebenen Dialogen über Schönheit, Künste und Philosophie etwas den Durchblick verlieren.
´Das Kunstwerk´ ist also ein anspruchsvolles Buch, doch vernachlässigt die Autorin über das Diskutieren die eigentliche Geschichte in keiner Weise: Der Großteil des Inhaltes konzentriert sich auf intensive Charakterintrospektiven und legt - mal harmonisch in die Szenen eingebunden, mal als innerer Monolog im stillen Kämmerlein - schonungslos offen, was in den beiden Hauptprotagonisten vorgeht. Aus dieser Erzähltechnik speist sich das Gros der Spannungsbögen, die den Leser an das Buch fesseln, ihn auch während der harmonischsten Frühstück-im-Garten-Szenen nicht das Misstrauen verlieren lassen und ihm kurz vor Ende noch einmal gründlich und kunstvoll den Adrenalinspiegel heben.
Obwohl man, entkleidet man den Roman bis auf die Grundzüge, vor der Geschichte steht, auf der auch Gaston Leroux´ ´Phantom der Oper´ basiert, stellt der Erstling der mittlerweile 21-jährigen Autorin etwas völlig Neues und Einzigartiges dar - was nicht zuletzt an der unverkrampften Art liegt, mit der sie alltägliche und ernüchternde Momente und Gedanken zwischen ihre Elfen, Cellisten und verliebten Mörder treten lässt.
Alles in Allem ist ´Das Kunstwerk´ ein wirklich lesenswertes Buch für Menschen, die gepflegten Nervenkitzel, extreme Gefühle und/oder Philosophie mögen.


Und hier der Klappentext:

Eigentlich wollte die junge, talentierte Musikstudentin Joanna nur im Wald entspannen, doch ein genialischer Künstler, der sich von einem Traum geführt auf die Suche nach dem Prinzip der Schönheit begeben hat, macht ihr einen Strich durch die Rechnung und aus ihrem geplanten Kurzurlaub einen nervenaufreibenden Trip.
Denn der von Geburt an im Gesicht entstellte, psychisch kranke Mann entführt sie mitten in der Nacht in dem Glauben, sie kenne das Prinzip. So erwacht Joanna völlig unvorbereitet in einer Welt, in der Elfen genau so wirklich oder unwirklich sind, wie Diskussionen über Descartes, van Gogh oder Beethoven.
Mit der Zeit verliebt sich der Maler in Joanna, doch damit diese Liebe Wirklichkeit werden kann, muss er seinen Glauben an das Schicksal vergessen und die mühevoll verdrängten Verletzungen und Fehler seiner Vergangenheit akzeptieren.
Schließlich muss sich Joanna zwischen ihrem bisherigen Leben und der Welt des Malers entscheiden...

Gruß
Pippilotta

E-Mail Zitat
Seite: 1
[ - Beantworten - ] [ - Drucken - ]
Forum > Rezensionen > Christine Klotz - Das Kunstwerk


  Ähnliche Beiträge
Gestartet von
Antworten Letzter Beitrag
Petra Christine Scheifer - garantiert gefühlsecht
1943Karl
0 14.10.2011 um 16:22 Uhr
von 1943Karl
Christine Lavant
woyzeck
1 25.03.2006 um 08:01 Uhr
von hwg


Sie möchten hier mitdiskutieren? Dann registrieren Sie sich bitte.


-> Weitere Bücher von Christine Klotz


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Literatur





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2020 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.029237 sek.