Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 



Save Ukraine!
Save Ukraine!


Amnesty International

Love all Animals

 
Streugut (das Leben)
Autor: Bernd Seemann · Rubrik:
Experimente

Glatter noch als ein Babypopo ist das Pakett, genannt ´das Leben´.
((Glatter noch als ein Babypopo ist das Pakett, das man ´Leben´ nennt. ))

Es wienert sich selbst. Und Wien hat einen morbiden Touch.

Wen kann es schon stören, wenn der Glanz ab ist, die Fassade steht und macht uns weis, sie gebe Stabilität.

Hauptsache: nicht ausgerutscht und das Genick bleibt heil. So lange passt´s schon.
((Hauptsache, man rutscht nicht aus und bricht sich das Genick. So lange passt´s schon.))


Einstell-Datum: 2008-01-17

Hinweis: Dieser Artikel spiegelt die Meinung seines Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung der Betreiber von versalia.de übereinstimmen.

Bewertung: 4444 (2 Stimmen)

 

Kommentare


Das ist Arjuna
Kommentar # 1: Weismacher
Autor: Arjuna, 17.01.2008 um 10:25 Uhr


Ja, die "Weismacher", die gehen überall zu Werke.
Und hinter der nächsten Ecke könnte schon ein Genickbrecher lauern. Sollte es wider Erwarten docj einmal brechen, das Genick -na. da kann man mit einem bisschen Geschick einen neuen Nick draus formen und gemütlich ein Wienerle verspeisen.

Gruß, Arjuna


Das ist baerchen
Kommentar # 2: Danke, Arjuna,
Autor: baerchen, 17.01.2008 um 15:43 Uhr


mir fällt beim erneuten Lesen auf, dass ich zweimal mein persönliches Unwort ´man´ verwendet habe. So eine Schande.
Zu meiner Entschuldigung (die nur eine Ausrede sein kann): es war schon spät, als die Muse versuchte, mich zu beißen.
Gruß zurück, Bernd.


Das ist Arjuna
Kommentar # 3: Weismacher 2
Autor: Arjuna, 17.01.2008 um 17:33 Uhr


Ach, watt sollet.
Die Muse macht stets was sie will.



Um einen Kommentar zu diesem Text schreiben zu können, loggen Sie sich bitte ein!

Noch kein Mitglied bei versalia?



Vorheriger Text zurück zur Artikelübersicht Nächster Text


Lesen Sie andere Texte unserer Autoren:
Zur Nacht (Schüttelreim) · Der erste Stein · Facetten der Dummheit ·

Weitere Texte aus folgenden Kategorien wählen:
Anekdoten · Aphorismen · Erotik · Erzählungen · Experimente · Fabeln · Humor & Satire · Kolumne · Kurzgeschichten · Lyrik · Phantastik · Philosophie · Pressemitteilungen · Reiseberichte · Sonstiges · Übersetzungen ·

Aus unseren Buchrezensionen


Ein  Garten für die SeeleOswald, Susanne:
Ein Garten für die Seele
Der Garten als Glücksoase. Der Garten als ein Ort, an dem der Mensch, sei er nun Besitzer und Pfleger dieses Gartens oder lediglich sein Besucher, neue Kraft und Energie aufladen kann – darum geht es Susanne Oswald in ihrem hier vorliegenden Buch, das viel mehr sein will als nur ein Gartenbuch. Zehn Themengärten stellt sie vor, [...]

-> Rezension lesen


 Meine ersten WeihnachtsgeschichtenGrimm, Sandra:
Meine ersten Weihnachtsgeschichten
In der empfehlenswerten Reihe für Kinder ab 2 Jahre „Meine erste Kinderbibliothek“ haben Sandra Grimm und Hannelore Dierks vierzehn kleine Weihnachtsgeschichten verfasst und Susanne Szesny hat sie farbenfroh und einladend illustriert. Da geht es um die Vorfreude auf Weihnachten, den Nikolaus und wie viele Tiere und Kuscheltiere [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?


Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.023137 sek.