Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Jason Fabok - Batman - Die drei Joker, Band 3
Buchinformation

Zeichner Jason Fabok und Autor Geoff Johns legen im dritten Band das langerwartete Finale der Trilogie „Die Drei Joker“ vor. Der Joker, der inzwischen auch schon 80 Jahre alt sein dürfte, wird hier neu interpretiert und erhält eine dritte Dimension. Das Niederschießen von Barbara Gordon (Killing Joke), das Verprügeln Jason Todds durch den Killerclown und eine Explosion, die den Rest erledigte (Todesfall in der Familie). War das wirklich immer derselbe Joker? Der Komiker, der psychopathische Kriminelle und der grelle Clown-Superschurke: alle ein Joker?

Drei Joker sind drei zu viel

Schon in den ersten beiden Teilen der zeichnerisch bahnbrechenden Trilogie legte den Schluss nahe, dass es unmöglich ist, drei Verbrechen gleichzeitig zu begehen. Der Mitternachtsdetektiv, Batgirl und Redhood streiten sich immer noch um die richtigen Methoden dem Superschurken das Handwerk zu legen. Aber erledigen wollen sie ihn alle. Alle drei? Wer die ersten beiden Teile gelesen hat, weiß, dass es inzwischen nur mehr zwei sind. Redhood hat einen der Joker erledigt. Mit einer Kugel in den Kopf. Während Jason daraufhin abtauchte, führen Spuren den dunklen Ritter direkt zum Gefängnis Blackgate, wo Joe Chill einsitzt. Insider wissen bereits, dass dieser Kleinganove vor Jahren die Eltern von Batman überfiel und erschoss. Der Verwicklungen nicht genug, küssen sich Barbara und Jason und der Joker entführt Chill aus dem Gefängnis, um zu erfahren, warum er die Waynes damals wirklich überfiel…

Dreiteiler um den echten Joker

Das vorliegende Abenteuer taucht nicht nur zeichnerisch, sondern auch psychologisch tief in Gotham City, der Heimat von Batman und Comissioner Gordon ein und vermag es, sich atmosphärisch sofort zuhause zu fühlen. Denn so gehört Batman: geheimnisumwittert, dunkel und voller Einfühlsamkeit für seine Charaktere. Jason Fabok und Geoff Johns ist mit ihrem Dreiteiler ein großer Wurf gelungen, der seinesgleichen sucht und die Mystik um den Mitternachtsdetektiv nochmals erhöht. Denn das Wissen um Batmans wahre Identität bereitete auch die Joker Wars Serie vor, die die Gefährlichkeit des Clownschurken des Verbrechens noch mehrfach erhöhte. Aber viel mehr noch geht es auch um die inneren Konflikte die Batman durchstehen muss. Er darf weder gegenüber Jason noch Joe Chill schlechte Gefühle haben, möchte er wirklich seine Gegner vom Guten überzeugen. Aber wer will schon immer ein gutes Vorbild sein? Richtig, Batman! Deswegen lieben wir ihn ja. Er ist immer um Längen besser als wir, aber eben dennoch auch ein Mensch mit Verstand und Gefühl. Und trotzdem Superheld. Ein Superheld des Herzens.

Jason Fabok/Geoff Johns
Batman - Die drei Joker, Band 3
Mit Batman, Batgirl und Red Hood.
(Storys: Batman, Three Jokers Book 3)
2021, Hardcover, 60 Seiten, Maße ca. 21 x 32 cm
ISBN: 9783741624476
Panini
13,00 €

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2021-08-09)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Jason Fabok ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Wolverine - Im Dunkel der NachtTakara, Marcio:
Wolverine - Im Dunkel der Nacht
„Meinte sein Leben sei vorbei. Klauen. Niemand werde ihn je wieder lieben. Klauen. Völlig hysterisch. Klauen, Klauen, Klauen.“ Eine Graphic Novel, die auf dem düsteren Marvel-Krimi basiert, der erstmals als Podcast „Wolverine: The Long Night” erschien. Das merkt man der Story auch an, denn die ist gut gelungen und durchaus [...]

-> Rezension lesen


 Metallica. Graphic Novel Die Geschichte von Metallica!Williamson, Brian:
Metallica. Graphic Novel Die Geschichte von Metallica!
Die Geschichte von Metallica, eine der einflussreichsten und erfolgreichsten Metal-Bands der Welt, wird von Brian Williamson in klaren, schwarzweißen Bildern nacherzählt. Eine Geschichte voller Höhen und Tiefen wohlgemerkt, denn die Band hat seit ihrer Entstehung 1982 schon einiges mitgemacht. Mit Songs wie „One“, „Enter [...]

-> Rezension lesen


Götterfunken. RomanKöhler, Hannes:
Götterfunken. Roman
„Ha muerto! El hijoputa ha muerto”, schallt es am 20. November 1975 durch die Gassen Barcelonas und wohl auch anderer Städte und Dörfer Spaniens. Der „Caudillo“, Franco, war nach einer wochenlangen Agonie im Alter von 82 Jahren gestorben und „sein“ Land bald darauf in die Republik überführt. Aber die sog. Transition [...]

-> Rezension lesen


 Generation A. RomanCoupland, Douglas:
Generation A. Roman
Der Autor des Kultklassikers der Neunziger, Generation X (1991), legt mit „Generation A“ einen weiteren Roman vor. Aber wer glaubt, dass er nun bald das ganze Alphabet durch hat, irrt. In seinem neuesten Werk, der in der Zukunft spielt, sind die Bienen ausgestorben. Aber dann werden 5 nicht miteinander in Verbindung stehende Menschen [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.019604 sek.