Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Taylor Hackford - Proof of Life : Lebenszeichen
Buchinformation

"Entführung und Erpressung", kurz E&E, nennt sich die Abkürzung einer Versicherungsabteilung, der Terry Thorne, ein professioneller Verhandlungsspezialist bei Geiselnahmen, angehört. Der im Original "K&R" (Kidnapping & Ransom) genannte Experte soll im krisengeschüttelten Tecala, einem fiktiven südamerikanischen Staat, den Staudamm-Ingenieur Peter Bowman befreien, der von Rebellen gekidnappt wurde.

Entführung in den Dschungel

Der Titel Lebenszeichen bezieht sich auf die Verhandlungen mit den Entführern, von denen ein Lebenszeichen des Gekidnappten ein wesentliches Detail bei den Lösegeldverhandlungen spielt. Der gekidnappte Ingenieur legt Wert darauf, für die Staudamm-Firma und nicht die Ölfirma im Hintergrund zu arbeiten, als er von den durchaus nicht unsympathisch gezeichneten Guerilleros verhört wird. Denn die Ölfirma ist der Feind dieser selbsterklärten Revolutionäre für die Drogenhandel und Geiselentführungen nur eine Erweiterung ihres Revolutions-Portfolios darstellt. Das Szenario erinnert etwas an einen Western, wo die Guerilleros die Indianer sind und die Weißen die Eisenbahnbauer. Karl May lässt grüßen. Aber tatsächlich basiert PROOF OF LIFE auf wahren Begebenheiten, dem Hargrove Fall, wie in den Extras (Dokumentation "Kein Hollywood Märchen") erklärt wird. Die wirkliche Entführung fand in Kolumbien statt, der Film wurde in Ecuador gedreht, wo gerade ein echter Militärputsch stattfand, bevor Hollywood mit seinem Tross ankam. Gedreht wurde auf 4200m und die Schönheit von Ecuador wurde mit viel Sorgfalt auf die Big Screen gebracht. Dem Vermittler Terry Thorne gelingt eine Reduzierung des Lösegelds von 3 Millionen auf 650.000 Dollar. Das Lebenszeichen bestand aus einem Foto von Peter Bowman. Lächeln verboten.

Romanze und viel Action

Die Romanze zwischen Russell Crowes Figur und der von Meg Ryan, die Frau des entführten Bowman, wird zwar nur angedeutet, dafür gibt es beim "Casablanca"-Abschied der beiden zwei Großaufnahmen, die sich gewaschen haben. Ein noch junger und abgespeckter Russell Crowe schafft die Wandlung vom Versicherungsbürohengst zum abgebrühten Actionhelden mit Hang zur Gerechtigkeit. Schon des öfteren in der Filmgeschichte sorgte eine Ménage-à-trois für aufregendes Prickeln, das die vielen Action-Szenen gut ergänzt. Regisseur Taylor Hackford ("Im Auftrag des Teufels") ließ sich von einer Reportage des Journalisten William Prochnau über das schwierige Business so genannter "K&R" (Kidnapping & Ransom)-Experten, die als Vermittler zwischen Entführer und Firmen agieren, inspirieren. Außerdem konnte er auf die Autobiographie "Long March to Freedom" Tom Hargroves, der darin über seine eigene Entführung berichtet, zurückgreifen. In den Extras finden sich auch Tipps von Real World Rescue. Bei dieser Organisation kann man sich für 4200 Dollar für einen Kurs einschreiben, wie man sich im Falle einer Entführung zu verhalten hat: Fotos zeigen und sich familiär geben, das kommt auch bei den hartgesottensten Guerilleros gut an. Auf Lebenszeichen-Fotos sollte allerdings keinesfalls gelächelt werden, wie RWR erklärt. Aber wem ist danach schon zumute?

Ein spannender Actionthriller mit unterhaltsamen Momenten. Meg "Schlaflos in Seattle" Ryan wirkt zwar etwas verloren, aber Russell Crowe macht mit seinem Charme alles wieder gut. Und wie ein echter Gentleman verzichtet er am Ende auf die eigentliche Beute. Richard „Rick“ Blaine lässt grüßen...


Taylor Hackford
LEBENSZEICHEN - PROOF OF LIFE
2024/2000, Action, Abenteuer , Drama , Thriller, ca. 2h15
Mit Meg Ryan, Russell Crowe, David Morse, Pamela Reed, David Caruso, Anthony Heald, Stanley Anderson, Gottfried John, Alun Armstrong, Michael Kitchen, Margo Martindale, Mario Ernesto Sanchez
Extras: Audiokommentar von Regisseur Taylor Hackford, Making of, Dokumentation "Kein Hollywood Märchen", Interviews mit Cast & Crew, TV-Spots, Trailer
EAN: 4006680104270
Studiocanal

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2024-05-31)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.007300 sek.