Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Carlo Mirabella-Davis - Swallow (DVD)
Buchinformation

Carlo Mirabella-Davis widmet sich in seinem eineinhalbstündigen Spielfilm einem Phänomen, das allseits wahrgenommen wird, jedoch selten als solches wahrgenommen wird. Das Pica-Syndrom (lat.: Elster) iste eine qualitative Essstörung, bei der vor allem Frauen Dinge essen, die allgemein als ungenießbar gelten. Pikazismus wird die Ausprägung bei Schwangeren genannt. Allotriophagie ist der wissenschaftliche Ausdruck für das, worunter Hunter (Haley Bennett) während ihrer Schwangerschaft leidet.

Ästhetischer Bilderreigen zum Pica-Syndrom

“Ich wollte es tun, und so habe ich es getan.“ Nichts für schwache Nerven sind etwa die Szenen in denen sich die Protagonistin einen Reisnagel oder andere Spitze Gegenstände einführt. Denn in dem bonbonfarbenen Popspektaktel „Swallow“ wird wenig Wert auf Zimperlichkeiten gelegt. Obwohl die junge Hunter upstate New York ein luxuriöses und idyllisches Leben an der Seite ihres erfolgreichen Ehmannes Richie führt und alsbald auch schwanger von ihm wird, ist sie unglücklich. Ähnlich wie bei der Anarexie und Bullemie geht es auch bei der Allotriophagie, darum, wieder die Kontrolle über den eigenen Körper zu erlangen. In der feministischen Theorie wird die Schwangerschaft ja als Störung der persönlichen Handlungsfähigkeit erkannt, da Frauen die Kontrolle über ihren eigenen Körper verlieren und dieser dann nicht mehr ausschließlich ihr eigener ist. Die psychologisch schädlichen Auswirkungen der patriarchalischen Kultur würden die oben genannten Zwangsstörungen verursachen. Das Schlucken der Gegenstände gab Hunter das Gefühl , wieder die Kontrolle über ihren eigenen Körper zu haben. So äußert sie sich in einer Szene auch gegenüber ihrer Therapeutin.

Subjektwerdung des „Brutkastens"

Das aufsehenerregende Debüt von Carlo Mirabella-Davis thematisiert ein Tabu, das von ihm gekonnt in Szene gesetzt wird. Die Farben, die Musik, die Ästhetik stimmen, einzig Hunter bildet die störende Ausnahme, die einfach nicht in die perfekte Welt der Vorstadtfamilie von Ehemann Ritchie passen will. Als sie endlich die Flucht ergreift – kurz bevor sie in eine Klinik eingewiesen werden soll – erlangt sie nicht nur die Kontrolle über ihren Körper, sondern auch über ihr Leben zurück. Und ihr Ehemann offenbart sich als der Mensch, der er wirklich ist. Denn genauso wie seine Familie sieht er in seiner Frau nur ein Objekt, einen Brutkasten für seinen Genpool. Das ist wohl die Liebe, die sie meinen. Aber nicht die von Hunter.


Carlo Mirabella-Davis
Swallow (DVD)
Mit Haley Bennett, Elizabeth Marvel, Austin Stowell, Denis O’Hare, David Rasche u.a.
2019, USA, Thriller, ca. 91 min, FSK ab 16
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
Extras: Trailer, Bildergalerie usw.

[*] Diese Rezension schrieb: Juergen Weber (2021-02-05)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.006319 sek.