Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Matthew Pope - Blood On My Name (Blu-ray)
Buchinformation

Mütter tun bekanntlich alles, um ihre Kinder zu schützen. Das mag in manchen Fällen sogar an den schieren Wahnsinn grenzen. Als Leigh mit einer Leiche in ihrer Werkstatt zu Recht kommen muss und dessen Handy plötzlich klingelt, handelt sie schnell und unüberlegt. Denn wer würde eine Leiche schon bei ihrer Familie abliefern? Leigh!

Ein Duell der liebenden Mütter

Da ihr Mann im Gefängnis sitzt, muss sich Leigh um alles selbst kümmern. Ihr Sohn ist noch minderjährig und sie hat nur einen Helfer in der Werkstatt, um alles in Schuss zu halten. Der Bewährungshelfer ihres Sohnes ist auch nicht gerade ein Sonnenschein. Und dann ist Leigh noch die Tochter des Dorfpolizisten, einem undurchsichtigen älteren Herrn, der wohl auch schon einiges ausgefressen haben dürfte. Früher, als er noch jung war. Als Leigh nach der Beseitigung der Leiche bemerkt, dass sie ihre Halskette mit dem kleinen Schraubenschlüssel verloren hat, muss sich nochmals zur Leiche zurück. Doch dort wird sie von dem Sohn des Toten entdeckt, kann aber gerade noch unentdeckt fliehen. Aber jetzt wird sie zur Gejagten und kann sich auf einen Showdown mit einer anderen Mutter – die auch nur ihren Sohn schützen will – vorbereiten.

Ungehemmte und erbarmungslose Mutterliebe

Wie viele Verbrechen wohl im Namen des Kindes schon begangen wurden? Ungezählt sind die Opfer falsch verstandener Mutterliebe, die früher als Hysterie verschrien war und zur systematischen Diskriminierung von Frauen geführt hatte. Mit seinem Regiedebüt hat sich Matthew Pope eines bisher unberücksichtigten Themas angenommen, das sich wunderbar für Horror- und Thrillerfilme als Plot eignet. Denn wer kann rasender sein als eine ihr Kind liebende Mutter? Die Atmosphäre ist düster und authentisch und der Zuschauer wird von Anfang an hineingezogen in ein Drama aus dem es kein Entkommen gibt. In der Hauptrolle ist Bethany Anne Lind („Ozark“) als Leigh eine absolut authentische Entdeckung, die ihre Rolle so gut spielt, dass man am Ende fast Mitleid mit ihr bekommt. Aber wenn man erst einmal weiß, dass es Müttern eigentlich auch nur um den Erhalt ihrer Gene geht, ist es alles nicht mehr so heldenhaft, wie es anfangs scheint. Oder?

Matthew Pope
Blood On My Name (Blu-ray)
Mit Bethany Anne Lind, Will Patton, Elisabeth Röhm u.a.
USA, 2021, Thriller, ca. 85 min, FSK ab 16
Extras: Trailer, Bildergalerie
Koch Media Film

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2021-03-10)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.


-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 

Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Gedichtband Dunkelstunden
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

Ukraine | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2024 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.53 erstellte diese Seite in 0.011035 sek.