Biographien Rezensionen Diskutieren im versalia-Forum Das versalia.de-Rundschreiben abonnieren Service für Netzmeister Lesen im Archiv klassischer Werke Ihre kostenlose Netzbibliothek

 


Rezensionen


 
Gerhard Seyfried - Zwille. The Law returns to Kreuzberg.
Buchinformation
Seyfried, Gerhard - Zwille. The Law returns to Kreuzberg. bestellen
Seyfried, Gerhard:
Zwille. The Law returns
to Kreuzberg.

Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)

Nach rund zwanzig Jahren meldet sich Gerhard Seyfried mit seinem Zwille zurück. Die Figur wirkte schon in der linken Szene im Berlin-Kreuzberg der 70er und 80er Jahre und nun ist er wieder mit einem neuen Abenteuer da: „The Law returns to Kreuzberg“.

Zwille und McÖko

Zwille, der als Comicfigur schon länger arbeitslos ist, wohnt mit seinem Latzhosen-Freund McÖko im letzten besetzten Haus im (fast) total gentrifizierten Berlin-Kreuzberg, dem ehemaligen Zentrum der linken Hausbesetzerszene der 80er. Aber auch dieses Haus wird nun von der Polizei geräumt, und so sind auch sie obdachlos, was sie kurzerhand auf die Idee bringt in die leerstehende Villa ihres Schöpfers, Seyfretti, einzuziehen und dort den Kühlschrank zu leeren und die eifrig gesammelte Polizeiabzeichen-Kollektion ihres Schöpfers und Erfinders zu stehlen und zum Verkauf anzubieten. Doch die einzigen die sich dafür interessieren sind die Talentsucher des GNA-Syndikats, der Graphic Novel Authority, die 99% des Comicmarktes beherrscht. Sie brauchen nämlich dringend einen „coolen Influencer“. Diese werden noch dazu unterstützt von Senator Schmarotzke, der im Wahlkampf die Gentrifizierung als Segen für ganz Berlin darstellen will. Auch wenn Gerhard Seyfried, der seit 1976 in Berlin lebt, kein echter Bärliner ist, merkt man doch seine Sympathie für die Mauerstadt, die einst das letzte gallische Dorf war, das dem Imperium trotzte.

Berlin nach dem Mauerfall

Seyfretti, der in Italien den letzten freien Comic-Verlag Fumetti Seyfretti führt, sozusagen das Alter Ego des Autors, lebt ganz mondän in einer Villa in Wannsee mit einer Statue von Conte Carosello Rondello, dem Erfinder des Kreisverkehrs. In Kreuzberg gibt es eine Onanienstraße (statt Oranien) und die olde Molotow-Cocktail-Bar ist von feiernden Aussies besetzt. Tours durch Kreuzberg heißen Sightdrinking Tours und das Bethanien (Ton Steine Scherben: „Das ist unser Haus“) ist ein Luxushotel. Die PDF von Senator Schmarotzke ist genauso korrupt wie Dr. Schmier-Lavier der CDU oder die Semi-Sozialoide Partei Deutschlands. Selbst das Brandenburger Tor wird vermarktet: als Grand Hotel auf der Quadriga. Aber dass sich Zwille für die Screw-Jeans („one size fits all“) vor den Marketing-Sparren spannen lassen, das passt Seyfretti ganz und gar nicht. Schließlich gehören Zwille und McÖko doch ihm!

Ein lustiges neues Abenteuer des beliebten Berliner Anarchisten, das den Nerv der Zeit trifft.

Gerhard Seyfried
Zwille. The Law returns to Kreuzberg.
2018, 64 Seiten, Hardcover
ISBN: 9783946778066
Fifty-Fifty Verlag
16,00 €

[*] Diese Rezension schrieb: Jürgen Weber (2019-01-24)

Hinweis: Diese Rezension spiegelt die Meinung ihres Verfassers wider und muss nicht zwingend mit der Meinung von versalia.de übereinstimmen.



-> weitere Bücher von Gerhard Seyfried ansehen

-> Möchten Sie eine eigene Rezension veröffentlichen?

[ weitere Rezensionen : Übersicht ]

 



Aus unseren Buchrezensionen


Robin Hood - Der RebellWinter, Nicholas:
Robin Hood - Der Rebell
Robin Hood ist zurück! Der Rebell aus dem Sherwood Forest bei Nottingham kehrt von den Kreuzzügen in sein geliebtes England zurück und findet ein ebenso verwüstetes Land vor, wie das, was die Kreuzritter hinterlassen haben. Hinter dem Terror steckt der bösartige Sheriff von Nottingham, der Robin Hoods große Liebe, Maid Marian, [...]

-> Rezension lesen


 Elizabeth HarvestGutierrez, Sebastian:
Elizabeth Harvest
In der Aufblende ein menschliches Auge in Großaufnahme, wie im andalusischen Hund von Louis Bunuel. Der Venezolaner Gutierrez, der seinen Film in Kolumbien in der Nähe von Bogota drehte, rekurriert aber auch auf Dario Argento, den er ebenso wie das französische Märchen Blaubart zu seinen Einflüssen zählt. Ein wenig Nietzsche dürfte [...]

-> Rezension lesen


Sozialdemokratie wagen. Neue Politik für Deutschland und die SPDLange, Simone:
Sozialdemokratie wagen. Neue Politik für Deutschland und die SPD
Wir erinnern uns: Simone Lange, im Rest Deutschlands recht unbekannte Oberbürgermeisterin von Flensburg in Schleswig-Holstein, kandidiert mutig am 22. April 2018 auf dem Bundesparteitag gegen Andrea Nahles und holt als Newcomerin und Außenseiterin aus dem Stand 28 %. Wieviel davon ihrer engagierten Vorstellungsrede geschuldet war oder [...]

-> Rezension lesen


 Rhetorik. Die Kunst der Rede im digitalen ZeitalterEhlers, Michael:
Rhetorik. Die Kunst der Rede im digitalen Zeitalter
Wer möchte das nicht können: professionell auftreten, wirkungsvoll überzeugen und mit Worten führen, egal ob im Beruf oder auch im ehrenamtlichen Engagement in Politik und Vereinen. Das vorliegende Standardwerk von Michael Ehlers beschreibt überzeugend, wie man das lernen und üben kann. Denn die Rhetorik ist das wichtigste [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Unser Buchladen
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> Suchmaschine z3ro.net





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | Topliste | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | Schlesien | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2019 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.31 erstellte diese Seite in 0.019135 sek.