Archiv klassischer Werke


 
Buchvorstellung
Hölderlin, Friedrich -  bestellen
Hölderlin, Friedrich:


Bei amazon bestellen

(Bücher frei Haus)
Selbstquälerei
Friedrich Hölderlin
Ich hasse mich! es ist ein ekles Ding
Des Menschen Herz, so kindischschwach, so stolz,
So freundlich wie Tobias Hündlein ist,
Und doch so hämisch wieder! weg! ich hasse mich!
So schwärmerisch wenn es des Dichters Flamme wärmt,
Und ha wenn sich ein freundeloser Junge
An unsre Seite schmiegt, so stolz so kalt!
So fromm, wenn uns des Lebens Sturm
Den Naken beugt,


versalia.de empfiehlt folgendes Buch:
Hölderlin, Friedrich - Hyperion. Oder der Eremit in Griechenland.



Hinweis: Sollte der obenstehende Text wider unseres Wissens nicht frei von Urheberrechten sein, bitten wir Sie, uns umgehend darüber zu informieren. Wir werden ihn dann unverzüglich entfernen.

 

Aus unseren Buchrezensionen


Wir haben noch das ganze LebenNevo, Eshkol:
Wir haben noch das ganze Leben
Freundschaft Freundschaft ist jenes Wunderelixier, dass uns im Leben zutiefst zu prägen vermag. Die ganz besondere, tiefgehende und ereignisreiche Freundschaft der vier Protagonisten wird in diesem wunderbaren Buch erzählt. Es ist 1998 die vierte Fußballweltmeisterschaft, die Ofir, Churchill, Amichai und Juval gemeinsam [...]

-> Rezension lesen


 Die Kunst des StreitensLaureys, Marc:
Die Kunst des Streitens
Streit als Kunst Obwohl in zivilisierten Gesellschaften der Streit schon in der Erziehung gekennzeichnet wird als "tunlichst zu vermeiden", gehört Streiten als Grundkonstante zum menschlichen Sein seit Anbeginn der Zeiten. Schon in der Bibel finden wir im 2. Kapitel im Rahmen der Kain- und Abel Geschichte den ersten, [...]

-> Rezension lesen


König OhneschuhMalerba, Luigi:
König Ohneschuh
Odysseus, der listenreiche Seefahrer und Bezwinger Trojas, hätte beinahe auf seiner eigenen Insel, Ithaka, Schiffbruch erlitten. Nämlich bei seiner Frau Penelope, die sich – nachdem er alle ihre Freier gnadenlos beseitigt hatte – als größte Herausforderung für den Helden herausstellen sollte. Luigi Malerba schreibt in seinem [...]

-> Rezension lesen


 LissabonWurster, Gaby:
Lissabon
„Zärtlichkeit, Schreie, Umarmungen, Tränen, Trümmer, Lieder, Ängste, Liebe…Ich bin Dichter, aber gezwungenermaßen. Ich wäre gern ein Gedicht, verstehen Sie?“ Sarah Adamopoulos, eine der wenigen Autorinnen und Autoren in vorliegender Auswahl, die nicht in Lissabon geboren wurde, schreibt in „Fado Menor“, was sich wohl jeder [...]

-> Rezension lesen


Anmelden
Benutzername

Passwort

Eingeloggt bleiben

Neu registrieren?
Passwort vergessen?

Neues aus dem Forum


Gedichte von Georg Trakl

Verweise
> Lyrikband seelengruende
> Neue Gedichte: fahnenrost
> Kunstportal xarto.com
> New Eastern Europe
> Free Tibet
> Naturschutzbund





Das Fliegende Spaghettimonster

netzbibliothek | Anti-Literatur | Datenschutz | FAQ | Impressum | Rechtliches | Partnerseiten | Seite empfehlen | RSS

Systementwurf und -programmierung von zerovision.de

© 2001-2021 by Arne-Wigand Baganz

v_v3.41 erstellte diese Seite in 0.024589 sek.